Ministerin war vor Ort

Gegner schöpfen jetzt Hoffnung auf Aus für die S34

Als „definitiv hoffnungsvolles Signal“ gegen die geplante Schnellstraße ins Traisental werteten die S-34-Gegner den Lokalaugenschein von Umweltministerin Leonore Gewessler bei den von Enteignung bedrohten Landwirten. Tage zuvor war den Bauern schon von Hainburg-Ökolegende Bernd Lötsch Mut zugesprochen worden.

Regelrecht entgegengefiebert hatten die Aktivisten um Dieter Schmidradler und Elisabeth Prohaska dem Besuch „ihrer Hoffnungsträgerin“. Denn immerhin war Gewessler die erste hochrangige Politikerin, die sich die Sorgen der bangenden Anrainer anhörte, während der Bauernbund trotz der drohenden Gefahr seine Klientel buchstäblich im Regen stehen ließ und lässt.

„Wir verlieren durch die vierspurige Schnellstraße unsere Existenz“, klagte die Familie Wailänder aus St. Georgen am Steinfeld. Und auch der gstandene Landwirt Anton Hieger sowie Obstsaft-Produzent Stephan Götzinger klagten ihr Leid. Letzterer müsste – wie berichtet – seine ganze Plantage, 4000 Birnbäume, opfern.

300 Aktivisten vor Ort
Die Schlussveranstaltung in Nadelbach hatte schließlich Ökovolksfest-Charakter, zu dem knapp 300 Aktivisten und Betroffene gekommen waren. Ministerin Gewessler, die bekanntlich eine Evaluierung aller Straßenbauprojekte im weiten Land angeordnet hatte, versprach, was die Gegner sehnlichst hören wollten: „Ich nehme eure Klimaschutz-Sorgen sehr, sehr ernst ...“

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 24°
einzelne Regenschauer
13° / 24°
einzelne Regenschauer
13° / 25°
wolkig
14° / 24°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
einzelne Regenschauer