28.06.2021 19:00 |

Bei den X-Alps

Maurer kühlte sich nach Sieg im Zeller See ab

Schneller als erwartet hat Chrigel Maurer beim Red Bull X-Alps das Ziel erreicht. Nach 8 Tagen, sechs Stunden und 30 Minuten landete der Schweizer Montag um 18 Uhr auf der Plattform im Zeller See.

Bei seinem siebten Sieg in Folge legte er vom Start in der Salzburger Altstadt am 20. Juni mit Umkehrpunkt am Mont Blanc in Frankreich 2503 Kilometer zurück, davon 2174,5 mit dem Gleitschirm, den Rest zu Fuß.

Erstmals war das Ziel nicht in Monaco – sondern in Salzburg. Und zwar auf einer Landeplattform im Zeller See.

Dort setzte er Montag um fast genau 18 Uhr auf.

Danach gönnte er sich eine verdiente Abkühlung im kristallklaren Wasser.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol