08.02.2011 10:13 |

"Bilanz ist sehr gut"

Gutes Zeugnis für Neue Mittelschulen in Innsbruck

Innsbruck hat die ersten Neuen Mittelschulen (NMS) in Tirol gehabt. Die Landeshauptstadt ist auch die erste Region, in der jetzt alle Hauptschulen umgewandelt sind. Zu Semesterende fällt die Bilanz überaus positiv aus. Ein Lokalaugenschein im Olympischen Dorf zeigt, welch großes Potenzial die neue Schulform hat.

Zwei Neue Mittelschulen unter einem Dach. Die Türen zu den Klassen sind weit offen. Gruppen von Kindern sitzen auf den Gängen, scheinen in ein Spiel vertieft. Dazwischen pendeln Lehrer, beantworten Fragen und geben dann und wann Anweisungen. Offene Lernform nennt sich das. Eine zentrale Neuerung in der NMS. "Die Kinder durchlaufen sechs Stationen, in denen sie sich die verschiedenen Zugänge zum sinnerfassenden Lesen selbst erarbeiten", beschreibt Lehrer Wolfgang Egger. In Zeiten von Pisa-Schlappen ein zukunftsweisendes Modell, denn die Kinder sind voll Konzentration bei der Sache.

Lernfelder – auch das ist ein Schlagwort in der NMS. In der 1b im O-Dorf nennt sich das dann "Eine Reise um die Welt". Biologie, Geografie, Musik, Werken, – mehrere Fächer widmen sich gleichzeitig einem Thema. Derzeit ist es der kühle Norden. "So lernen die Kinder, Zusammenhänge besser zu verstehen", ist Lehrerin Margit Falger begeistert.

"Lernklima hat sich verbessert"
"Wir haben alle elf Neuen Mittelschulen evaluiert. Die Bilanz ist sehr gut", sagt Bezirksschulinspektor Ferdinand Treml. "Das Lernklima hat sich verbessert. Die Kinder arbeiten zu 57 Prozent selbstständig. Das hebt den Lernerfolg massiv", ergänzen Erwin Wanner (Pädagogische Hochschule) und Schulentwickler Siegfried Winkler. Wanner räumt ein, dass bei der Leseförderung noch einiges zu tun ist. "Der Grundstock muss aber in der Volksschule gelegt sein."

25 NMS kommen im Herbst dazu. Für Treml ein wichtiger Schritt. Dass zu wenig AHS-Lehrer für den Doppel-Unterricht da sind, darin sieht er kein Problem: "Wichtig ist, dass die zusätzlichen Stunden und Pädagogen, egal ob Hauptschul- oder AHS-Lehrer, bleiben."

von Claudia Thurner, Tiroler Krone

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 9°
Regen
3° / 8°
Regen
2° / 6°
Regen
3° / 9°
leichter Regen
1° / 13°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.