24.06.2021 07:01 |

Wegen Flüchtlingswelle

Traumatisierter Polizist klagte Versicherung

Tausende Flüchtlinge erreichten im Herbst 2015 den Hauptbahnhof Salzburg – eine unvergessene Ausnahmesituation. Ein Polizist, der damals Einsatzleiter war, hat aufgrund des Einsatzes ein Trauma erlitten. Er klagte und forderte Versehrten-Rente – ohne Erfolg.

September 2015: Tausende Flüchtlinge aus dem Nahen Osten erreichen Salzburg. Ausnahme-Situation am Hauptbahnhof. Und mittendrin ein Salzburger Polizist in einer Kommando-Position. Seine Aufgabe: Das Chaos zu bewältigen.

Trauma wegen Einsatz am Hauptbahnhof

Vier Tage stand der Polizist damals im Einsatz, schildert in seiner Klage eindrückliche Momente: „Unheimlicher Lärm“, „Wirrwarr“ und „sanitäre Missstände“. Die Leute hatten sich „wie Tiere“ verhalten, heißt es weiter. Besonders geprägt habe ihn der Vorfall mit einer Mutter und ihrem Kind, die durch die Massen an den Rand gedrängt und an einem Absperrgitter fast erdrückt wurden. „Der Kläger fühlte sich absolut hilflos“, heißt es im Entscheidungstexts. Nach dem Einsatz bei der Flüchtlingswelle arbeitete der Polizist normal weiter. Doch Jahre später, 2019, holten ihn die damaligen Erfahrungen offenbar ein: Das Trauma davon habe psychische Probleme ausgelöst, seither sei er in Behandlung - und arbeitsunfähig.

Polizist wollte Versehrten-Rente

Das Ganze habe bei ihm eine posttraumatische Belastungsstörung ausgelöst. Er verlangte von der Versicherungsanstalt die Anerkennung als Dienstunfall bzw. Berufskrankheit - wohl aus finanziellen Gründen. Dies lehnte die Versicherung aber per Bescheid im Juni 2020 ab. Deshalb reichte der Beamte Klage beim Arbeitsgericht am Landesgericht Salzburg ein und forderte die Zuerkennung einer Versehrten- bzw. Dauer-Rente als Zusatz-Pension.

Gerichte wiesen Klage ab

Der Rechtsstreit zog sich durch alle Instanzen: Alle Gerichte bis hin zum höchsten wiesen die Klage ab. Grund: Der gesetzliche Unfallbegriff sei nicht erfüllt, so das Gericht.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 05. August 2021
Wetter Symbol