30.04.2021 07:00 |

Ab 19. Mai

Bühnen Graz erwachen aus dem Corona-Schlaf

Mit einem wahren Premieren-Feuerwerk meldet sich das Schauspielhaus Graz ab 19. Mai aus dem Corona-Lockdown zurück: Innerhalb von nur sieben Tagen zeigt man fünf neue Stücke. Die Oper präsentiert vor dem Sommer noch drei kleinere neue Produktionen, das Next Liberty setzt auf das Repertoire.

Lange musste der Vorhang zubleiben, ab 19. Mai nun können auch die Bühnen Graz wieder Besucher begrüßen. „Ois offn!“ heißt es ab dann im Grazer Schauspielhaus. So lautet der Titel des - von Sandy Lopičić und dem Ensemble entwickelten - musikalischen Theaterabends, mit dem man sich auf der Hauptbühne zurückmeldet. Damit nicht genug, steht am selben Abend in Haus 2 auch die Uraufführung von Clemens J. Setz’ „Flüstern in stehenden Zügen“ an. Nur zwei Tage später feiert auf der Hauptbühne „Der große Diktator“ nach dem Film von Charlie Chaplin seine Premiere. Und auch in Haus 3 gibt es mit „Zitronen, Zitronen, Zitronen“ (22. 5.) und „Sterntagebücher“ (26. 5.) zwei neue Stücke zu sehen.

Oper zeigt kleinere Premieren
Eine etwas andere Strategie fährt die Oper: Premieren von Großproduktionen wie „Die verkaufte Braut“ und „Madama Butterfly“ wurden endgültig auf eine der nächsten Spielzeiten verschoben.

Mit dem intimen Tanzstück „Tan(z)Go!“ (ab 19. 5.), einem konzertanten „Sturm“ von Jean Sibelius (ab 11. 6.) und der Kurzoper „Der Korridor“ (ab 13. 6.) zeigt man aber drei kleinere neue Produktionen. Aber auch Hits wie das Musical „Anatevka“ oder die Oper „Die Passagierin“ sind wieder zu sehen, zudem warten auch einige Orchesterkonzerte.

Konzerte am Programm
Auch die Spielstätten (Orpheum, Dom im Berg und Kasemattenbühne) öffnen am 19. Mai ihre Tore wieder mit einem styriarte-Konzert. Einige weitere Termine sind bereits fixiert: Manu Delago (23. 5.), Catastrophe & Cure (27. 5.), My Ugly Clementine (1. 6.), Son of the Velvet Rat (18. 6.).

Und im Next Liberty verzichtet man vorerst auf Premieren und will bis zur Sommerpause vor allem jenen Produktionen eine Bühne geben, die wegen der Lockdowns noch kaum gezeigt werden konnten.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 25°
wolkig
11° / 24°
wolkig
12° / 25°
heiter
16° / 24°
einzelne Regenschauer
12° / 18°
Regen