16.04.2021 13:37 |

Coronavirus

Schon mehr als 200.000 Steirer wurden geimpft

374 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden: Die Zahlen der Corona-Infektionen in der Steiermark sind im Vergleich zum Vortag wieder gestiegen. Das Land Steiermark baut nun die Testmöglichkeiten noch weiter aus: Künftig kann man auch bei 153 Ärztinnen und Ärzten mit Hausapotheke kostenlose Antigentests machen lassen. Und auch bei den Impfungen geht es gut voran.

Nach den über 65-jährigen Impfwilligen in der Steiermark, die noch im April ihre erste Dosis erhalten werden, sind nun die über 50-Jährigen aufgerufen, sich anzumelden - sofern sie das nicht sowieso schon gemacht haben. Aufgrund der vorgezogenen Lieferungen von Biontech/Pfizer dürfte bis Anfang Juni auch diese Altersgruppe in der Grünen Mark geimpft sein, sagte Impfkoordinator Michael Koren am Freitag bei einer Online-Pressekonferenz.

207.000 haben schon ersten Stich
In den vergangenen Tagen wurde die 200.000er-Schwelle überschritten: Mittlerweile haben rund 207.000 Steirerinnen und Steirer ihren ersten Stich erhalten, rund 73.000 auch schon den zweiten. In der kommenden Woche sind etwa 42.000 Impfungen geplant, die Woche darauf wieder um die 40.000. Die Kapazitäten für diese Menge reichen jedenfalls aus, denn in der laufenden Woche gab es rund 50.000 Immunisierungen, Impfstraßen und Hausärzte zusammengerechnet, die man über die Bühne brachte.

Laut Koren dürften mit den vorgezogenen Biontech/Pfizer-Lieferungen rund 600.000 Steirerinnen und Steirer noch im zweiten Quartal geimpft sein. Das dürfte in etwa auch jene sein, die sich vorerst impfen lassen wollen und dürfen.

Auch Testangebot erweitert
Erweitert hat das Land Steiermark nun auch das Testangebot. Künftig sind kostenlose Antigen-Tests für alle asymptomatischen Steirerinnen und Steirer auch bei 153 Ärztinnen und Ärzten mit Hausapotheke möglich.

„Das ist ein wichtiger nächster Schritt für die COVID-19-Teststrategie in der Steiermark“, betont Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß: „Es ist unser Ziel, den Zugang zu allen Maßnahmen, die zur Eindämmung der Pandemie beitragen, für die steirische Bevölkerung niederschwellig und einfach zu machen. Insbesondere für den ländlichen Raum stellen die kostenlosen Antigentests durch Ärztinnen und Ärzte mit Hausapotheke eine zusätzliche Erleichterung dar.“

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 20°
starke Regenschauer
7° / 19°
einzelne Regenschauer
6° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 18°
einzelne Regenschauer
8° / 14°
starke Regenschauer