24.03.2021 10:00 |

Noch mit Laufzettel

Land prüft jetzt die Digitalisierung der Tests

Die Anmeldung läuft online über Computer oder Handy, das Testergebnis kommt via email oder SMS. Direkt beim Covid-Schnelltest ist aber ein ausgedruckter Laufzettel samt Unterschrift notwendig. Nach zwei Monaten erwägt nun das Land das System komplett zu digitalisieren und prüft, was dafür notwendig ist.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Idealfall für den Ablauf der Testungen schaut so aus: Man registriert sich einmalig auf der Testplattform und braucht sich für weitere Anmeldungen nur noch einzuloggen. Sämtliche Daten sind schon gespeichert. Vor Ort durchläuft man mittels QR-Code das komplette Testverfahren und bekommt das Ergebnis wieder auf das Handy oder den Computer geschickt. Für alle, die diese Möglichkeiten nicht haben, wird eine Möglichkeit via Formularen geschaffen.

Die Testrealität sieht in Salzburg aber noch anders aus. Da ist, wie berichtet, vor Ort ein ausgedruckter Laufzettel nötig – bei 70.000 Tests pro Woche ist der Papierstapel ungefähr acht Meter hoch. Die Daten sind bei jeder einzelnen Anmeldung neu auszufüllen. Auch wenn sich das System für das Land als sehr gut und stabil erwiesen hat, wird jetzt überprüft, welche Möglichkeiten es für eine komplette Digitalisierung gibt und was dafür notwendig ist.

Keine Änderung durch das Rote Kreuz geplant
Etwa in Wien funktioniert ein digitales System ohne Probleme. Für das Rote Kreuz Salzburg – es hat die gesamte Organisation der Testungen vor zwei Monaten übernommen – ist das System in erste Linie ausfallsicher. Die Testungen können auch bei etwaigen technischen Probleme fortgeführt werden, erklärt Roberta Thanner. Natürlich musste auch im Jänner innerhalb kürzester Zeit eine Plattform auf die Beine gestellt werden. Bis auf ein Datenleck zu Beginn hat diese bisher ohne größere Probleme funktioniert.

Die Einsatzorganisation wird das Verfahren daher auch nicht aus eigenem Antrieb ändern – schließlich ist das Land der Auftraggeber und muss entscheiden, welches System zur Anwendung kommt.

Wie berichtet, hofft das Land auf eine Anerkennung der Wohnzimmertests, die nur über ein reines digitales System funktionieren würden. Das könnte eine Schnittstelle zu einer Umstellung des gesamten Vorgangs werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)