23.03.2021 07:00 |

Grazer Forscherin:

Die Gesellschaft braucht Kunst und Kultur

„Wie viel Spaß muss sein?“ fragt das Grazer Magazin „Unizeit“ etwas provokant und befasst sich mit den Auswirkungen der fehlenden gemeinsamen Kunst- und Kulturerlebnisse auf die Gesellschaft in Zeiten der Pandemie. Wir haben bei Soziologin Katharina Scherke, einer der Beiträgerinnen dieser Ausgabe, nachgefragt,

„Was macht die Kunst mit unserer Gesellschaft?“, das ist eine der Fragen, mit denen sich Katharina Scherke, Soziologin an der Karl-Franzens-Universität, schon länger auseinandersetzt. Ihr Forschungsgebiet ist gerade hochaktuell, denn nun wird deutlich, was eine fehlende Kultur mit der Gesellschaft macht. Studien dazu benötigen freilich mehr Zeit, doch schon jetzt kann man sagen, dass vor allem die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Kunst leidet, ist Scherke überzeugt. „Gerade für jene, die nicht aus kulturaffinen Familien kommen, ist diese Vermittlung durch Schulen oder Workshops sehr wichtig“, betont die Soziologin. „Und diese Möglichkeiten fehlen im Augenblick“.

Kollektives Erlebnis fehlt!
Doch auch Erwachsenen fehlt etwas. „Das kollektive Erlebnis im Theater, Konzert, Kino, Kabarett ist ungemein wichtig für das Zusammenleben in einer Gesellschaft“, ist sich Scherke sicher, „die Reaktion der anderen verstärkt das eigen Empfinden“. Und auch den Austausch über das Gesehene oder Gehörte nach einer Veranstaltung sieht die Wissenschaftlerin als essenziell an. „Dieses gemeinsame Erleben fehlt gerade sehr.“

Entlastung durch Humor
Hinzu kommt, dass Theater und Kabarett den Menschen oft einen Spiegel vorhalten und Probleme einer Gesellschaft zeigen. „Durch den humorvollen Umgang mit diesen Problemen wird aber auch eine Entlastung möglich“, beschreibt Scherke einen wichtigen soziokulturellen Aspekt.

Kunst ist Arbeit
„Die Pandemie hat deutlich gemacht, auf wen in der Leistungsgesellschaft geachtet wird“, fügt die Soziologin noch an. Dabei übersehe man oft, dass auch Künstler ihre Leistung erbringen. „Kunst ist nicht nur Muse und Sich-Ausleben, Kunst ist Arbeit“, betont sie und hofft, dass nicht zu viele in der für sie prekären Lage aufgeben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 22°
stark bewölkt
6° / 22°
bedeckt
12° / 20°
stark bewölkt
8° / 19°
stark bewölkt
8° / 14°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)