Felssturz auf Gastank

Rosenburg: Tourismus-Radweg ist seit Juli gesperrt

Felsen stürzten im Juli 2020 auf den Gastank eines Bordells. Und seit diesem Vorfall ist der Rad- und Gehweg zwischen Rosenburg und Stallegg an der B34 in Niederösterreich gesperrt. Denn anscheinend ist es laut Sachverständigen sicherer, 1,4 Kilometer auf der Bundesstraße zu radeln, als 25 Meter an der Stelle des Felssturzes zu sperren.

Was für viele wie ein Scherz klingt, ist Realität in der Gemeinde Rosenburg-Mold. Die Bürger machen Druck, dass der Weg wieder freigegeben wird. Bürgermeister Wolfgang Schmöger wollte eine Lösung mit Experten erzielen, den gemeindeeigenen Weg großteils befahren zu können.

Geschwindigkeitsreduktion abgelehnt
Die sichernden Betonleitwände einen Meter bergwärts zu verlegen, um dort passieren zu können, wurde abgelehnt. Der Weg sei über die gesamte Strecke gesperrt, weil laut Gutachtern die Aussicht für Autofahrer nicht weit genug gegeben ist, erklärt Bezirkshauptmann Johannes Kranner. Zudem würden nur 1000 Personen den Weg von April bis Oktober nutzen. Bestrebungen, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit zu reduzieren und damit eine sichere Querung nach 25 Metern zu ermöglichen, wurden von der Behörde abgelehnt, schildert Schmöger.

Der Hangbesitzer möchte die Bäume dort als Bannwald deklarieren. Dieses Verfahren dauert, sogar Experten aus Tirol wurden dafür angefordert. Ob der Weg bis zur Urlaubssaison wieder freigegeben wird? Immerhin ist der Bereich Teil einer viel beworbenen Erlebnis-Radroute des Waldviertel-Tourismus.

René Denk
René Denk
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 21°
heiter
8° / 21°
heiter
8° / 21°
heiter
8° / 22°
heiter
4° / 20°
heiter