22.03.2021 18:00 |

20 Prozent als Ziel

„Zu wenige Wohnungen sind barrierefrei“

Gerade einmal sechs bis sieben Prozent der Wohnungen in der Stadt Salzburg sind barrierefrei. Laut Stadträtin Anja Hagenauer sollen es 20 Prozent werden.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Derzeit ist bei der Wohnbauförderung vorgeschrieben, dass alle Wohnungen barrierefrei sein müssen“, erklärt Stephan Gröger von der Heimat Österreich. Immer wieder gibt es Diskussionen über den Verteilungsschlüssel. Viele Bauträger verzichten mittlerweile auch auf die Förderungen - zu viele Einschränkungen und niedrige Zinsen machen die Förderung nicht attraktiver.

Für Salzburgs Sozialstadträtin Anja Hagenauer sind mehr barrierefreie Wohnungen aber unumgänglich, weil derzeit die Quote nur bei sechs bis sieben Prozent liege. Da die Bevölkerung aber immer älter wird, müsse gehandelt werden. Für Hagenauer müssten es daher 20 Prozent sein, denn Menschen, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, brauchen diese nicht nur in den eigenen vier Wänden. Oft sind sie auf die eigene Wohnung eingeschränkt und können niemanden besuchen, wenn es dort beispielsweise keinen Lift gibt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)