18.12.2010 09:27 |

Neues "Hauptfach"

Gesunde Ernährung: Bäuerinnen machen in Tirol nun Schule

Wo kommen eigentlich unsere Nahrungsmittel her? Diese und andere Fragen zur heimischen Landwirtschaft bekommen Tiroler Hauptschüler in einem neuen Projekt aus erster Hand beantwortet. Gesunde Ernährung und sorgsamer Umgang mit der Natur als "Hauptgegenstand" - den Mädchen und Buben gefällt das.

Bäuerin Rosi Prem (Bild, links) hat Kühe mitgebracht. Natürlich keine echten, sondern Spielzeugtiere. Sie hat auch Milch dabei. Echte Milch. Verpackt, so wie man sie im Kühlregal eines Geschäfts findet. Die Kinder der Hauptschule Schönegg in Hall wissen natürlich, dass die Kühe die Milch liefern. Doch das ist nicht selbstverständlich. Viele Kinder haben keinen Bezug mehr zur Landwirtschaft. Und weil das so ist, hat die Tiroler Bäuerinnenorganisation das neue Projekt ins Leben gerufen.

Ziel und Inhalt sind rasch erklärt. "Unsere Motivation ist, Hauptschulkindern einen lebensnahen Einblick in die Arbeit am Bauernhof zu geben. Bäuerinnen aus der Umgebung gehen in die Schulen und halten den Unterricht ab. Als besonderen Schwerpunkt haben wir die Milch und Milchprodukte ausgewählt", fasst Resi Schiffmann, Tirols oberste Bäuerin, zusammen.

"Fach" Landwirtschaft an acht Hauptschulen
Im heurigen Schuljahr sind es 18 Frauen, die an insgesamt acht Tiroler Hauptschulen das "Fach" Landwirtschaft unterrichten. Unterhaltsam und auf gesunde Ernährung fokussiert. "Das Wissen um die Herkunft von Lebensmitteln schwindet, gleichzeitig steigt aber die Sehnsucht nach Lebensmittelsicherheit und gesunder Ernährung. Die heranwachsende Generation, die sich wohl perfekt mit Computer, Handy und Co. auskennt, soll in puncto Ernährung zurück zu den Ursprüngen geführt werden", erklärt Wendelin Juen, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol, die Unterstützer des Projektes ist.

12 Klassen mit 240 Kindern werden die Bäuerinnen im ersten Durchlauf besuchen. Die Mädchen und Buben der Hauptschule Schönegg waren am Freitag auf jeden Fall mit großer Begeisterung bei der Sache. Und Lehrerin Rosi Prem verteilte an ihre jungen Zuhörer ein "Sehr Gut".

von Claudia Thurner, Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
leichter Schneefall
-2° / 0°
bedeckt
-6° / -1°
bedeckt
-2° / 1°
leichter Schneefall
-3° / -2°
starker Schneefall