Bullen schwächeln

Die Pleiten-Quote hat sich verdoppelt

Nach bereits zehn Saison-Niederlagen stellt sich bei Serienmeister Salzburg die Frage nach der Kaderqualität. Trainer Jesse Marsch sprach die „Ausdünnung“ auch in Klagenfurt an. National ist allerdings (noch) nichts verloren.

Wenig überraschend: Die Bullen-Verantwortlichen stehen hinter ihrer Bullen-Truppe: „Wir haben schon vor Wochen gesagt, dass wir mit dem Kader sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr zufrieden sind“, hatte Sportboss Christoph Freund im Herbst angemerkt. „Ich glaube, das ist der stabilste Kader, zumindest seit vier Jahren, in denen ich jetzt verantwortlich sein darf für den Klub. Wir haben wieder einen sehr starken Kader“, erklärte Stephan Reiter damals auf Sky. Coach Jesse Marsch lobte die Zusammensetzung: „Insgesamt ist es der beste Kader in meiner Zeit, seit ich hier bin.“

Wenn man sich die Pleiten-Häufigkeit in dieser Saison ansieht, die sich von geringen 13 Prozent in der Vorsaison auf über 30 Prozent verdoppelt hat, kommen aber in erster Linie Zweifel an der viel besungenen Kaderstärke auf.

Zitat Icon

In meiner Zeit hier ist’s so, dass wir immer wieder neu aufbauen müssen.

Jesse Marsch

Marsch selbst hat zuletzt auf die offensichtliche Problematik hingewiesen: „In meiner Zeit hier ist’s so, dass wir immer wieder neu aufbauen müssen. Nach der Champions League, dann wieder nach der Champions League. Wir verlieren immer viele sehr gute Spieler!“ Der 47-Jährige weist im selben Atemzug zwar immer darauf hin, dass dies eben der Salzburg-Weg sei. Aber es würde wohl auch den größten (Bullen-)Systembefürworter auf Dauer ärgern, halbjährlich einen Neuanfang begehen zu müssen.

Absage an Experimente
Trotz all der Niederlagen ist für Salzburg zumindest national noch nichts verloren. Mit einem Sieg morgen gegen Sturm stünde man im Cup-Finale. In der Liga liegt man drei Zähler vor Rapid. Eines ist zudem klar: Die englischen Wochen sind für die Bullen passe. Marsch wird sich ab sofort davor hüten, wie am Sonntag beim 1:2 gegen Sturm nochmals so wild zu rotieren.

Personal-News: Die New-York-Bullen leihen Youba Diarra bis Ende ’21.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten