07.02.2021 06:00 |

Mit wem koaliert Nagl?

Aktuelle Umfrage: Grazer Grüne auf Höhenflug

Brandaktuelle Umfrage ein Jahr vor der Grazer Gemeinderatswahl: Die Bürgermeisterpartei ÖVP geht mit einem großen Vorsprung in den Wahlkampf. Auf einem Höhenflug sind die Grünen - sie haben die Chance, zweitstärkste Partei in der Murmetropole zu werden. Kommt es dann zur Neuauflage von Schwarz-Grün?

Das Institut für Angewandte Tiefenpsychologie (IFAT) hat im Jänner eine Umfrage gemacht. Wenig überraschend ist der schwarze Balken am größten (siehe Grafik unten) - nicht, weil die ÖVP die Befragung in Auftrag gegeben hat: Siegfried Nagl ist seit 18 Jahren Bürgermeister, wurde dreimal im Amt bestätigt.

Die Frage ist: Mit wem wird er in Zukunft regieren? Im „Krone“-Interview ließ der Stadtchef unlängst durchblicken, dass er einer Fortsetzung von Schwarz-Blau nicht abgeneigt ist.

FPÖ lässt sich nicht runterziehen
Die FPÖ unter der Führung von Vizebürgermeister Mario Eustacchio stürzt trotz aller Negativ-Schlagzeilen, die die Bundespartei in letzter Zeit gemacht hat, nicht ab und bleibt ein potenzieller Koalitionspartner: 15 Prozent.

Zitat Icon

Wir haben seit der letzten Wahl immer wieder Befragungen durchgeführt – die Ergebnisse waren jedes Mal nahezu ident.

Walter Hoffmann, IFAT

Die Gewinner der Umfrage sind aber die Grünen: 16 Prozent, plus 5,5! Unter Werner Kogler habe sich die Öko-Partei, die 2017 aus dem Nationalrat geflogen ist, „wieder gefangen“, so IFAT-Chef Walter Hoffmann: „Und der hat ja einen Graz-Bezug.“ Die Grünen, mit denen Nagl schon einmal in einer Koalition war, die aber im Streit endete, könnten sogar zweitstärkste Partei werden, meint der Meinungsforscher.

Kommunisten im Minus
„Die Zugewinne der Grünen gehen vor allem auf Kosten der KPÖ“, ist sich Hoffmann sicher. Diese hat derzeit „nur“ 18 Prozent.

Die SPÖ ist laut der Umfrage nur noch einstellig - neun Prozent! „Das ist der harte Wähler-Kern“

Swatek-Nachfolger gesucht
Die Neos liegen bei fünf Prozent - und das, obwohl ihnen Frontman Niko Swatek abhanden gekommen ist. Gerüchte, dass man nicht mit Sabine Reininghaus als Spitzenkandidatin in die Wahl geht, halten sich hartnäckig.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 11°
stark bewölkt
-3° / 10°
stark bewölkt
-3° / 11°
wolkig
3° / 8°
bedeckt
-1° / 7°
bedeckt