12.000 Dosen abgerufen

Vorgezogene Impfungen in Tiroler Pflegeheimen

Tirol
06.01.2021 14:39

Tirol hat am Dienstag und Mittwoch sämtliche für das Bundesland verfügbaren 12.000 Impfdosen beim Bund abgerufen. Das hat Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) in einer Aussendung am Dreikönigstag erklärt.

Man werde noch in dieser Woche Impfungen in einigen Alten- und Pflegeheimen durchführen, die Heime setzten die Impfungen zügig um. Der Schutz der Bewohner der Alten- und Pflegeheime habe oberste Priorität, betonten der Landeshauptmann und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP).

Impfungen auch in Spitälern
In den Heimen sollen voraussichtlich etwa 6.000 Impfungen stattfinden. Die andere Hälfte werde dem Personal der Covid-Stationen der Tiroler Spitäler sowie dem exponierten medizinischen Personal in den Ordinationen der niedergelassenen Ärzteschaft zur Verfügung gestellt, hieß es.

Je nach Verfügbarkeit von Impfstoff soll auch zeitnah mit der Impfung weiterer Risikopersonen begonnen werden.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele