10.12.2020 12:00 |

Keine Umweltprüfung

Droht jetzt Chaletdorf in Neukirchen der Rückbau?

Schon vor einem Jahr gab es Kritik an der fehlenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) beim Chaletdorf in Neukirchen am Großvenediger in Salzburg. Der Betreiber meldete 490 Betten an und liegt damit knapp unter der Grenze, ab der eine UVP nötig wäre. Allerdings gibt es dort auch noch zahlreiche ausziehbare Schlafgelegenheiten. Jetzt beschäftigt der Fall das Bundesverwaltungsgericht.

Eine Beschwerde der Salzburger Landesumweltanwaltschaft rückt das Chaletdorf am Pinzgauer Rossberg wieder ins Rampenlicht. Geht es nach Umweltanwältin Gishild Schaufler, wäre für das Projekt eine UVP nötig. Denn zu den 490 angemeldeten Betten kommen gut 60 Schlafplätze auf Ausziehsofas hinzu - somit wäre der Grenzwert von 500 Betten klar überschritten. Das Problem: Der Begriff Gästebett ist im Gesetz nicht klar definiert. Weil das Land keine Notwendigkeit einer UVP sah, soll nun das Bundesverwaltungsgericht den Fall klären. Für Schaufler ist klar: „Für die Umweltauswirkungen ist nicht relevant, wie viele Betten dort stehen, sondern wie viele Personen dort sein können.“

Limbo-Tanz unter Betten-Obergrenze
Sollte das Bundesverwaltungsgericht die Beschwerde der Landesumweltanwaltschaft bestätigen, hat das weitreichende Folgen. Bei den 63 „Nationalparkchalets“ in Neukirchen müsste im Nachhinein eine UVP durchgeführt werden. Wäre das Projekt dann nicht bewilligungsfähig, droht gar ein Rückbau. Auch für künftige Beherbergungsprojekte wäre dann der Limbo-Tanz unter der Betten-Obergrenze nicht mehr so einfach.

Sauna-Ruheraum als zusätzlicher Schlafplatz
Die SPÖ-Landtagsabgeordnete Karin Dollinger warnte bereits vor einem Jahr vor der gängigen Umgehungspraxis. Sie rechnet laut einer Preisliste des Betreibers sogar mit bis zu 700 Betten in Neukirchen. Auf der offiziellen Homepage heißt es, der Ruheraum der Sauna könne als zusätzlicher Schlafplatz genutzt werden.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)