28.11.2020 09:45 |

Feuerwehren im Einsatz

Lkw geriet in Brand: Tauerntunnel derzeit gesperrt

Zu einem Brand im Tauerntunnel (Salzburg) kam es am Samstag in der Früh. Ein mit Desinfektionsmittel beladener Lkw fing Feuer. Zwar konnte die Feuerwehr das Feuer bereits löschen, der Tunnel ist derzeit jedoch großflächig gesperrt.

Im Tauerntunnel auf der A10 Richtungsfahrbahn Salzburg hat am Samstag kurz vor 6 Uhr früh ein Lkw-Anhänger zu brennen begonnen. Wie die ASFINAG in einer Aussendung mitteilte, reagierte der Lenker schnell, manövrierte das Fahrzeug in eine Pannenbucht und koppelte den Anhänger von der Zugmaschine ab. Zunächst versuchte er noch selbst, den Brand zu löschen, verließ dann aber rechtzeitig den Tunnel, ebenso wie alle anderen Verkehrsteilnehmer. Verletzt wurde demnach niemand. „Der Lenker hat sehr gut reagiert“, lobte ASFINAG-Sprecher Walter Mocnik den Mann.

Nach dem Brand eines Lkw-Anhängers im Tauerntunnel auf der A10 Tauernautobahn heute kurz vor 6 Uhr früh bleibt der Tunnel in Fahrtrichtung Salzburg voraussichtlich den ganzen Samstag gesperrt. In Fahrtrichtung Villach konnte die ASFINAG den Tunnel aber bereits wieder um 8 Uhr für den Verkehr freigeben.

Weil der Lkw Desinfektionsmittel geladen hatte, gestaltete sich der Einsatz der Feuerwehren sehr schwierig. Der Brand war zwar bereits kurz vor 7 Uhr gelöscht, weil aber immer wieder Glutnester auftraten, mussten die Einsatzkräfte mittels eines Radladers die Ladung in kleine Einheiten zerteilen und löschen.

Erst wenn Ladung und Lkw-Anhänger gesichert und entfernt sind, werden Experten der ASFINAG den Tunnel und das Ausmaß der Schäden begutachten können. Beschädigt sind jedenfalls die Beleuchtung und Kabel in der Pannenbucht, in welche der Lenker sein Fahrzeug geistesgegenwärtig manövriert hatte. „Das Ersatzmaterial haben wir aber bereits organisiert“, bestätigt Thomas Nessel, Tunnelsicherheitsbeauftragter der ASFINAG. Ob auch die Tunneldecke betroffen ist, kann erst nach einer genauen Überprüfung festgestellt werden.

Der Verkehr, der im Stau vor dem Tunnel stand, wurde von der Polizei zur Anschlussstelle St. Michael im Lungau zurück manövriert. Für den Lkw-Verkehr in Richtung Salzburg hat die ASFINAG ab dem Knoten Villach eine großräumige Umleitung über die A 2 Südautobahn und die A 9 Pyhrnautobahn eingerichtet. Pkw müssen bis auf weiteres bei St. Michael im Lungau von der
A 10 ab- und können bei Flachauwinkel wieder auffahren

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol