20.11.2020 14:00 |

Corona-Krise

Kein Dilemma mit Lungauer Lämmern

Geschlossene Wirtshäuser, schaumgebremste Gastronomie. Der coronabedingte Wegfall des „Schafaufbratln“ bei den Wirten lässt die Lungauer Bauern kreativ werden, um die rund 1500 Lämmer zu verkaufen. „Wir werden einen Teil zu Lamm-Würstl und Lamm-Bündnerfleisch verarbeiten“, so etwa Peter Hönegger.

Wer in den vergangenen Jahren ein Lamm ergattern wollte, musste vor allem eins sein: schnell. Heuer ist die Lage coronabedingt anders: Das beliebte „Schafaufbratln“ bei den Lungauer Wirten fällt aus, schon seit Anfang November sind die Lokale geschlossen.

Und das spüren auch die rund 80 Lungauer Schafbauern: „Man merkt heuer, dass die Gastronomie weniger Lämmer anfragt“, sagt Landwirt Peter Hönegger.

Sitzen bleibt der Tamsweger auf seinen 55 Lämmern allerdings nicht – viele Lungauer kochen sich ihr Schöpsernes heuer daheim.

„Wir werden zum Ende der Saison einen Teil zu Lamm-Würstel und Lamm-Bündnerfleisch verarbeiten“, berichtet Hönegger.

Ähnlich ist die Lage auch bei Thomas Schiefer – er hat seine 80 Lämmer bereits verkauft: „Wir hatten heuer bewusst eine kleinere Herde und sind stärker auf Kundenwünsche eingegangen“, sagt der St.Michaeler. Im Lungau bleiben heuer keine Lämmer übrig, so Bezirksbauernkammernobmann Hans Schitter.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol