09.11.2020 12:13 |

Rettung zu gefährlich

Vier Studenten über Nacht am Berg gefangen

Sie setzten ihr Leben aufs Spiel! Vier deutsche Studenten wollten am Sonntag den 3065 Meter hohen Grundschartner im Tiroler Zillertal besteigen. Teils miserabel ausgerüstet, kamen sie im verschneiten und eisigen Felsengelände nicht mehr weiter. Am späten Nachmittag schlug das Quartett Alarm - zu spät: Eine Rettungsaktion war zu diesem Zeitpunkt schon viel zu gefährlich.

Die zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 20 und 25 Jahren, die allesamt in Innsbruck studieren, starteten ihre Tour bereits in der Früh. Sie wollten vom Zillergrund aus über die Nordkante den Grundschartner besteigen - eine hochalpine Kletterroute, teils im 6. Schwierigkeitsgrad. Das Abenteuer haben die Studenten offenbar massiv unterschätzt!

Nacht auf 2800 Metern Seehöhe ausgeharrt
So trug einer der Männer offenbar nur Turnschuhe, eine der Frauen angeblich lediglich eine dünne Leggings. Gegen 16 Uhr am Nachmittag blieb das Quartett im mit Schnee und Eis durchsetzten Gelände auf rund 2800 Metern Seehöhe stecken. Aufgrund der aussichtslosen Lage setzten sie eine Stunde später einen Notruf ab - zu spät!

Bergung zu gefährlich
Wegen der einbrechenden Dunkelheit und der gefährlichen Verhältnisse war eine Bergung zu diesem Zeitpunkt viel zu gefährlich. Die vier Studenten mussten über Nacht am Berg ausharren.

Gerettet werden konnten sie schließlich erst Montagfrüh. Die Deutschen wurden mittels Hubschrauber-Tau geborgen und ins Tal geflogen. Trotz schlechter Ausrüstung überstanden sie die Nacht offenbar unverletzt.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 4°
starker Regen
-1° / 2°
starker Schneefall
1° / 3°
Schneeregen
1° / 2°
starker Schneefall
-2° / 1°
starker Schneefall