06.11.2020 12:45 |

Für Notfall-Versorgung

Wo bleiben die steirischen „Sicherheitsinseln“?

Die Gablenz-Kaserne in Graz und die Kaserne St. Michael sollen im Notfall die Versorgung sichern. Die Umsetzung dürfte - wie so oft - aber am Geld scheitern. Das stößt den Freiheitlichen angesichts der Terrorbedrohung sauer auf.

Eines von Mario Kunaseks Zielen als FPÖ-Verteidigungsminister war es, im Falle einer Krise oder einer Katastrophe die regionale Versorgung sicherzustellen. Zu diesem Zweck sollten zwei steirische Kasernen, die Gablenz-Kaserne in Graz und die Landwehr-Kaserne in St. Michael, zu so genannten „Sicherheitsinseln“ umfunktioniert werden. Sie sollten die logistische, technische und infrastrukturelle Autarkie (Energie-, Wasserversorgung, Lebensmittel-Bevorratung) für die Bevölkerung gewährleisten.

Vor Kurzem stimmte auch der Landtag einem entsprechenden Antrag zu - doch warum werden nicht Nägel mit Köpfen gemacht? Wie so oft könnte es auch in diesem Fall am Geld scheitern. Die aktuelle Heeres-Verantwortliche Klaudia Tanner kann keinen konkreten Vorhabensbericht vorlegen, ein klares Bekenntnis zu den „Sicherheitsinseln“ fehlt. In einer Anfragebeantwortung an die Freiheitlichen finden sich lediglich Allgemeinplätze.

Was deren Klubchef Mario Kunasek sauer aufstößt: „Gerade die derzeitige Situation hat uns gezeigt, wie wichtig so ein Projekt wäre - Sparen im Bereich der Sicherheitspolitik muss angesichts der Terrorbedrohung ein für alle Mal der Vergangenheit angehören!“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 24°
einzelne Regenschauer
14° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
wolkig
11° / 22°
starke Regenschauer