03.11.2020 09:51 |

Nach Wien-Anschlag

Polizei verstärkt ihre Präsenz in Salzburg

Nach dem Terroranschlag vergangene Nacht in Wien sind auch Salzburgs Polizisten in Alarmbereitschaft. „Wir verstärken den Polizeieinsatz im öffentlichen Raum, also dort, wo sich viele Menschen aufhalten“, sagte der Sprecher der Landespolizeidirektion Salzburg, Hans Wolfgruber.

An öffentlichen Plätzen, Verkehrsknotenpunkten wie Bahnhöfen, in der Salzburger Altstadt sowie vor öffentlichen und religiösen Einrichtungen wie der Synagoge in der Salzburger Innenstadt herrscht erhöhte Polizeipräsenz. Die Beamten sind teils in Zivil und teils in Uniform unterwegs.

Die Polizei habe zwar keinen konkreten Hinweis darüber, dass es für Salzburg eine Gefährdung gibt, erklärte der Polizeisprecher. Es gebe aber ein abstraktes Gefährdungspotenzial für ganz Österreich. „Das nehmen wir sehr ernst. Wir sind bestmöglich vorbereitet. Unter geringsten möglichen Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wollen wir eine maximale Sicherheit der Bevölkerung gewährleisen.“

Nach dem Anschlag in Wien kursierte am Montagabend das Gerücht, dass es auch in Salzburg zu Schüssen gekommen sei. Es habe sich dabei um „Fake-News“ gehandelt, hieß es noch am Abend aus der Landespolizeidirektion Salzburg. In Salzburg sei „alles ruhig“ gewesen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol