02.11.2020 10:00 |

AK sieht Rechtsbruch

Arbeiten im Lehrbetrieb statt im Homeschooling

Als wäre das Homeschooling für junge Leute nicht schon Belastung genug, kommt nun ein weiterer Umstand hinzu, der für Aufschrei sorgt. Denn wie die Arbeiterkammer (AK) in Erfahrung gebracht haben will, würden einige Betriebe in Tirol ihre Lehrlinge zu Arbeiten einsetzen, anstatt sie dem verordneten Distance Learning nachgehen zu lassen.

Sowohl bei den Jugendlichen als auch den Eltern herrsche nun Verunsicherung, ob das legitim sei. Die AK stellt dazu klar, dass Homeschooling „rechtlich gesehen als ganz normaler Unterricht gilt, sodass eine generelle Beschäftigung während dieser Zeit im Betrieb nicht zulässig ist.“

Negative Auswirkung auf schulische Entwicklung
Zudem warnen die Experten, dass solch ein Vorgehen negative Auswirkungen auf die schulische Entwicklung hätte, wenn den Lehrlingen die Zeit fürs Lernen fehle. Letztlich fiele das auch auf den Betrieb zurück, denn „das Wissen aus der Schule wird auch dort angewendet“.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 28°
wolkig
16° / 26°
stark bewölkt
10° / 28°
heiter
13° / 26°
stark bewölkt
9° / 25°
wolkig