13.10.2020 07:00 |

Spielt er im Cup?

Sturm: Juwel Nemeth ist bereit für den Schliff

Mit den ersten 90 Minuten zuletzt beim 3:0-Testsieg gegen Maribor sammelte Neo-Sturm-Verteidiger David Nemeth seine ersten Erfahrungen für die Schwarz-Weißen. Die „Krone“ sprach mit dem Senkrechtstarter aus dem Burgenland: Wie die Chancen auf einen Einsatz im Cup am Samstag in Hohenems stehen, was Stammklub Mainz mit dem Juwel vor hat und wie der Weg des ÖFB-Hoffnungsträgers nach Graz führte.

Was auf den ersten Blick wie eine Not-Verpflichtung nach der schweren Verletzung von Niklas Geyrhofer (Bänderrisse im Sprunggelenk) aussah, könnte sich als Segen für Sturm erweisen: 90 Minuten lang warf Trainer Christian Ilzer Neo-Verteidiger David Nemeth zuletzt in Marburg in die Schlacht. „Die Spielphilosophie hat man mir schon nähergebracht“, erzählt die Leihgabe aus Mainz, „ich komm mit dem Spielstil des Trainers auch gut zurecht. Die Umstellung auf eine Viererkette ist noch etwas ungewohnt.“

Dass Nemeths Weg, der ursprünglich in St. Georgen/Eisenstadt daheim ist, nun nach Graz führte, liegt mit an Stammverein Mainz 05. „Es war von Anfang an geplant, dass ich für ein Jahr verliehen werde“, so der 19-Jährige, der zuletzt vier Wochen bei der Mainzer U23 im Training stand. Ein Leihgeschäft zu einem anderen Top-Klub in Österreich kam nicht zustande, nun nützte Sturm die Gunst der Stunde.

Sehr zur Freude Nemeths. „Ich kenne hier einige Spieler. Etwa den Andi Kuen aus Mattersburg oder die Burschen, mit denen ich beim Nachwuchs-Nationalteam war.“ Auf den Schultern des 1,91-Meter-großen Innenverteidigers lasten viele Hoffnungen, in Mainz setzt man große Stücke auf den ÖFB-U19-Teamspieler. Unter Druck lässt sich Nemeth dadurch aber nicht setzen. „Ich hab in den letzten Monaten so viele Erfahrungen gemacht. Etwa zuletzt mit dem Konkurs in Mattersburg oder in Mainz bei einem großen Klub, wo man in der ganzen Stadt die Begeisterung spürt. Aber jetzt will ich bei Sturm den nächsten Schritt schaffen, mich hier weiterentwickeln.“

Ob Nemeth am Samstag bei Sturms Auftritt in der zweiten ÖFB-Cuprunde in Hohenems (Vb) seine Premiere feiern darf, ist offen. Freitag reist der schwarz-weiße Tross Richtung Vorarlberg, zwischenzeitlich wird in Wals (Sb) trainiert.

Georg Kallinger
Georg Kallinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 17°
wolkig
3° / 16°
wolkig
4° / 18°
wolkig
5° / 14°
stark bewölkt
4° / 17°
wolkig