22.09.2020 07:00 |

Millionen ergaunert

Betrug mit Äpfeln: Bauer muss jetzt vor Gericht

Nicht gerade berauschend liefen die Geschäfte eines Landwirts (46) aus dem steirischen Bezirk Weiz - weshalb er, wie berichtet, einen kriminellen Plan schmiedete. Mit Apfel-Scheingeschäften im Ausland ergaunerte er über die Vorsteuerrückzahlung mehrere Millionen Euro. Nun wurde er wegen schweren Betrugs angeklagt.

„Krone“-Leser kannten die Geschichte bereits im März 2019: Damals wurde ein heute 46 Jahre alter Landwirt und Obstbauer festgenommen, der mit fingierten Apfel-Geschäften im Ausland große Euro-Beträge illegal einheimste.

Geschäfte liefen schlecht
Offenbar liefen die Geschäfte des einschlägig Vorbestraften schlecht, weshalb er sich das Einkommen aufbessern wollte. Daher heckte er im Jahr 2006 einen finsteren Plan aus: Der 46-Jährige meldete ab diesem Zeitpunkt dem Finanzamt Apfellieferungen an rumänische, moldawische, kroatische und bosnische Firmen, die jedoch nichts davon wussten – und trat sogar als deren Bevollmächtigter auf!

Falsche Stempel gebastelt
Nicht nur das: Er soll sogar Rechnungen für bekannte Landwirte aus seiner Umgebung ausgestellt haben – auch die kamen unwissentlich zum Handkuss. Dafür ließ der Steirer sogar eigens Firmenstempel anfertigen, fälschte unter anderem Dokumente für den Zoll. 2018 flogen seine Machenschaften auf. Die Höhe des verursachten Schadens, teilweise im Versuchsstadium, beträgt neun Millionen Euro!

Barbara Schwarz, Sprecherin des Straflandesgerichts Graz, bestätigt auf „Krone“-Anfrage die Anklage gegen den 46-Jährigen. Sie ist allerdings noch nicht rechtskräftig, ein Termin steht deshalb noch nicht fest.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 14°
wolkig
3° / 14°
wolkig
4° / 16°
stark bewölkt
5° / 15°
heiter
1° / 15°
wolkig