11.09.2020 10:00 |

S-Bahn-Station Saggen

Proteste erfolglos: Bäume mussten weichen

Eine Handvoll Politiker, 40 Aktivisten, zehn Polizisten und eine Petition mit über tausend Unterschriften - am Ende nützte alles nichts, die Bäume in Saggen fielen trotz heftiger Proteste. Die versprochene Nachbepflanzung konnte die Bürger wenig versöhnen, sie übten vor allem Kritik an der grünen Stadtpolitik.

„Ich bin mit diesen Bäumen aufgewachsen“, sagt Carmen Degler-Keita, „heute sammelt meine Tochter hier Kastanien.“ Ein letztes Mal. Denn obwohl sich schon um 6.30 Uhr Aktivisten um die Bäume versammelt hatten, konnte eine Fällung nur verzögert werden.

Die ÖBB alarmierte die Einsatzkräfte, Polizisten trugen zwei Personen aus der Absperrzone, der Rest wich freiwillig zurück – nicht aber ohne Kritik zu üben, insbesondere am grünen Bürgermeister Georg Willi und seiner Parteikollegin Uschi Schwarzl. „Dass Grüne zulassen, dass Bäume gefällt werden, ist nicht zu glauben“, so der einhellige Tenor.

Für Mesut Onay (ALI) geht es vor allem „um die fehlende Transparenz in dieser Causa“. Man habe die Bürger weder miteinbezogen noch ausreichend informiert. In dieselbe Kerbe schlägt Gerald Depaoli (Gerechtes Innsbruck), der sich eine Anzeige einhandelte, weil er die Kundgebung nicht angemeldet hatte. Dies sei aber auch nicht möglich gewesen, so Depaoli, müsse das doch 48 Stunden im Vorfeld geschehen, die ÖBB hätten den Fällungstermin aber kurzfristig vorverlegt. Auch Rudi Federspiel (FPÖ) wurde vor Ort gesichtet. Am Ende nützte alles nichts, laut ÖBB führte kein Weg an der Fällung vorbei.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 17°
heiter
4° / 15°
stark bewölkt
1° / 14°
heiter
5° / 15°
stark bewölkt
1° / 13°
stark bewölkt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.