Den Wirten geholfen:

Städte setzen auch im Winter voll auf Schanigärten

Amstetten, Mödling und jüngst auch St. Pölten haben es vorgemacht – andere könnten bald nachziehen. Der Erlass von Schanigartengebühren wird landesweit nun nämlich immer häufiger zum Thema. Vor allem Wirte und Hoteliers sollen in den wirtschaftlich so schweren Zeiten von dem neuen Angebot profitieren!

Kaum ein Erlass aus Wien hat in Niederösterreich so viel Anklang gefunden, wie die von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) vorgeschlagene Aussetzung der Schanigartengebühren. Dass in Wien die Schanigärten auch im Winter geöffnet bleiben wird die Stadtregierung in der Gemeinderatssitzung am 24. September beschließen, wie die rot-grüne Spitze am Donnerstag angekündigt hatte.

Bewährt hat sich das etwa in der Landeshauptstadt. Bereits seit Jahren durften die Gärten dort auch im Winter aufgesperrt werden. Jetzt wurde auch der Gebührenerlass bis zum Ende der Maßnahmen der Bundesregierung verlängert. „Im Freien ist das Ansteckungsrisiko geringer und dieses Angebot bewirkt auch positive Effekte auf die Wertschöpfung“, so Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ).

Ein weiterer Vorreiter war die Stadt Mödling. Im Zuge des Rauchverbots in allen Lokalen hatte man dort die ganzjährige Öffnung der Schanigärten ermöglicht. Heuer wurde den Wirten dann zudem die Platzgebühr dafür erlassen. Stadtchef Hans Stefan Hintner (ÖVP): „Das alles funktioniert bei uns problemlos. Andere Gemeinden können sich hier gerne Tipps holen.“

In dieselbe Kerbe stößt man in Amstetten, wo diese Gebühren für das ganze Jahr vor Wochen ausgesetzt wurden. „Einen Wirt zu verlieren, wäre ein großer Verlust. Wir wollen dem Gastronomen ein bisschen entgegenkommen“, so Stadtchef Christian Haberhauer (ÖVP). Geprüft wird laut Bürgermeisterin Helga Rosenmayer (ÖVP) auch ein Erlassen der Schanigarten-Abgabe in Gmünd. Dagegen entschieden hat man sich in Mistelbach. „Weil unsere Gebühren ohnehin eher gering sind“, so ÖVP-Stadtchef Erich Stubenvoll .

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
leichter Regen
10° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
wolkig
8° / 13°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.