2,5 Stunden in Eisbox

„Coolster Österreicher“ jagt eigenen Weltrekord

2019 harrte Josef Köberl (43) zwei Stunden und acht Minuten in einer mit Eis gefüllten Box am Wiener Hauptbahnhof aus - und knackte damit den Weltrekord. Am 5. September will der steirische Eisschwimmer seine eigene Zeit am Melker Hauptplatz vor Publikum (Beginn: 13.30 Uhr) toppen.

Zwei Stunden und 30 Minuten sind das Ziel. Die letzte Trainingswoche startete er im 0 Grad kalten Wasser am Hintertuxer Gletscher. Köberl will damit auch auf die Gletscherschmelze aufmerksam machen. Der Weltrekordversuch in Melk wird auf 7minds.at live übertragen.

Melanie Leitner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 2°
bedeckt
-1° / 2°
leichter Schneefall
0° / 2°
bedeckt
1° / 4°
bedeckt
-3° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)