Berater verrät:

Zukunft von Pep Guardiola nach CL-Blamage geklärt

Nach der Blamage im Champions-League-Viertelfinale gegen Olympique Lyon (1:3) war die Aufregung rund um Manchester-City-Coach Pep Guardiola riesengroß. Bleibt der Spanier oder kehrt er dem Premier-League-Klub den Rücken? Sein Berater verrät nun, dass die Zukunft geklärt ist.

„Pep macht zu 100 Prozent bei City weiter“, sagt Guardiolas Berater Josep Maria Orobitg gegenüber „Spox“ und „Goal“. Der aktuelle Vertrag des Trainers bei Manchester City läuft noch bis 2021.

Nach dem Match gegen Lyon geriet der Star-Trainer aufgrund seiner Aufstellung in die Kritik. Just Guardiola spielte die Bedeutung der Taktik danach herunter. „In diesem Bewerb ist die Taktik nicht das Wichtigste. Wenn man so spielt wie wir in den letzten 20 Minuten, zeigt sich, dass die Taktik nicht das Problem ist“, resümierte der Katalane, der City in vier Saisonen zu zwei Meistertiteln geführt hatte, aber in der Königsklasse nicht über das Viertelfinale hinausgekommen war.

Statement zu Barcelona-Gerüchten
„Ich weiß nicht, warum es nicht geklappt hat, aber ich weiß, warum wir so gespielt haben“, erklärte der frühere Bayern-Coach. Die englischen Gazetten wiesen jedoch fast einhellig dem Coach die Schuld zu. Danach wurde Guardiola auch mit seinem Ex-Klub FC Barcelona in Verbindung gebracht. Eine zweite Amtszeit dort sei „derzeit unmöglich“, sagt jedoch sein Berater.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.