04.08.2020 09:08 |

„Kannte ihn nicht“

Klum dementiert: War nie in Epsteins Privatjet

„Ich kannte Mr. Epstein nicht und bin deshalb auch nie in seinem Privatjet, auf seinen Anwesen oder seiner Insel gewesen!“. Heidi Klum wehrt sich in einem Statement gegen die Anschuldigungen des Epstein-Opfers Virginia Roberts Guiffre. 

Diese hatte in einer neuveröffentlichten, eidesstattlichen Erklärung behauptet, dass sie Klum mit anderen Promis im „Lolita Express“-Privatjet des pädophilen Milliardärs gesehen haben will. Danach brach ein Shitstorm gegen die 47-Jährige auf ihrem Instagram los, sodass sie sogar die Kommentarfunktion ausstellen musste.

„Ich bin auf der Seite der Opfer“
Klum stellte gegenüber der Zeitschrift „People“ nun klar: „Ich schaute mir die Nachrichten an und musste so erfahren, dass ich fälschlicherweise als Passagierin eines Epstein-Fluges genannt wurde. Ich gehe jetzt an die Öffentlichkeit, weil ich nicht unschuldig mit Mr. Epstein und die schrecklichen Geschichten um ihn in Verbindung gebracht werden will! Ich bin auf der Seite der Opfer, die mutig an die Öffentlichkeit gegangen sind. Auch ich will, dass die Wahrheit ans Licht kommt und das die Gerechtigkeit siegt!“

In einem offiziellen Statement legt Heidis Sprecher noch einmal nach: „Weder der Name Heidi Klum noch ihre Initialen tauchen in Flugdokumenten auf. Viele andere berühmte Namen tauchen dort auf, der von Ms. Klum aber nicht! Die Erklärung ist sehr einfach. Sie ist nie in einen von Mr. Epsteins Flugzeugen mitgeflogen. Der Grund dafür ist, dass sie Mr. Epstein nicht gekannt hat und niemals auf seiner Insel war.“

Zu einem Foto von Heidi mit Prinz Andrew auf einer Party aus dem Jahr 2000 erklärt ihr Sprecher: „Heidi hat Prinz Andrew zweimal im Leben getroffen. Sie wurde ihm bei ihrer ersten Halloween-Party in New York 2000 vorgestellt. Andrew war ein Gast und hatte damals Ghislaine Maxwell als seine Begleitung mitgebracht. Sie wurden beim Vorstellen zusammen fotografiert.“ Danach habe Klum den Prinzen nur noch ein einziges Mal gesehen - „ungefähr vor drei Jahren auf einer Party in Los Angeles.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.