22.07.2020 17:05 |

Ab Dezember

Volksgarten wird in Eislauf-Strecke verwandelt

Die Eisarena im Volksgarten ist das Eissportzentrum in der Stadt Salzburg. Ab Dezember wird der Treffpunkt für Eissportfans um eine Attraktion reicher. Eine mobile Eislaufrunde bietet künftig Eislaufspaß unter freiem Himmel.

„Ein ganz wichtiger Aspekt ist die Tatsache, dass wir dadurch zusätzliche Kapazitäten für den Publikumslauf und die Sportvereine frei bekommen“, ist Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) begeistert. Die Kosten für die Eisrunde belaufen sich auf rund 455.000 Euro netto für die technische Anlage. Dazu kommen Investitionen in die Infrastruktur. Das Land Salzburg wird sich zu 10 Prozent an den Gesamterrichtungskosten beteiligen. 

Die Eislaufrunde
Zwei Eisflächen (300 m² sowie 400 m²) werden mit insgesamt 240 m langen und drei Meter breiten Eiswegen verbunden. Damit entsteht eine zusammenhängende Eisfläche von 1.400 m². Zum Vergleich: Die bestehenden Eisflächen in der Eisarena haben eine Größe von je 1.800 m². Die neue Eisrunde ist mit der überdachten Freifläche verbunden und führt durch das Badegelände des Volksgartenbades. Die dritte Eisfläche wird von Anfang Dezember bis Ende Februar täglich von 10 bis 20 Uhr in Betrieb sein.

Nach einer Eu-weiten Ausschreibung - Verhandlungsverfahren mit Bekanntmachung - erhielt die Firma AST EIS- UND SOLARTECHNIK GMBH aus Reutte in Tirol den Zuschlag für ihr Projekt. Das österreichische Unternehmen ist international tätig und hat große Erfahrung im Bereich Eisbahnen. Neben dem Wiener Eistraum produziert das Unternehmen Eisbahnen für Deutschland, Russland, China, Kanada, etc.

Coronabedingt konnten viele Vereine heuer keine Trainingslager durchführen, daher sorgt die Stadt für Abhilfe. Die Eisfläche in der Halle steht den Vereinen erstmals schon ab 3. August als vorgezogene Trainingsmöglichkeit zur Verfügung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol