05.07.2020 18:29 |

Spezielles Training

In Hellbrunn waren die Hunde los

Selten waren Rettungshunde so gut zu beobachten wie an diesem Wochenende: Die Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel trainierte am Hellbrunner Berg und im Zoo. 

So mancher Passant staunte nicht schlecht und war leicht irritiert: In Hellbrunn waren die Hunde los! Etwa 15 Mensch-Hund-Teams machten sich am Hellbrunner Berg auf die Suche nach vermeintlich vermissten Personen. „Für unsere Hunde war diesmal weniger das Gelände an sich die Herausforderung, eher die Ablenkungen rundherum“, sagt Ausbildungsleiter Clemens Haring.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Auch für die Gruppe der Mantrailer, also der Hunde-Teams, die gezielt an der Leine eine spezielle Geruchsspur verfolgen, war das Trainingsgebiet ungewohnt. Sie machten sich mitten im Salzburger Zoo auf die Suche nach Vermissten. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.