30.06.2020 11:40 |

Maßnahmen verschärft

Corona-Verdacht beschäftigt steirische Regierung

Ein Corona-Verdachtsfall sorgt am Dienstag für Kopfzerbrechen in der steirischen Landesregierung. Mitarbeiter von zwei Regierungsbüros hatten - über zwei Ecken - Kontakt zu einer Person, die möglicherweise infiziert ist. Nun wurden die Schutz- und Hygienemaßnahmen verschärft.

Betroffen sind Mitarbeiter in den Regierungsbüros von Soziallandesrätin Doris Kampus und von Umweltlandesrätin Ursula Lackner (beide SPÖ). Sie hatten Kontakt zu Personen, die wiederum Kontakt zu einer Person hatten, bei der nun verdächtige Symptome aufgetreten sind. Ein Testergebnis soll spätestens Mittwochvormittag vorliegen.

Bis dahin gelten in den Regierungsbüros verschärfte Schutz- und Hygienemaßnahmen: Möglichst viele Mitarbeiter sollen wieder ins Home-Office wechseln, außerhalb der eigenen Büros sind Schutzmasken zu tragen, Besprechungen finden ausschließlich als Videokonferenzen statt. Desinfizieren und Abstandhalten ist nun noch wichtiger.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 32°
heiter
16° / 32°
heiter
16° / 33°
heiter
17° / 35°
heiter
14° / 32°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.