23.06.2020 13:26 |

120 Millionen Euro

Riesen-Hotelprojekt bei Lipizzaner-Gestüt geplant

Die Vision gibt es seit Jahren - wenige Tage vor der steirischen Gemeinderatswahl wurden die Pläne für das „Lipizzaner Resort Piber“ in Köflach präsentiert. Mit riesigen Dimensionen: 120 Millionen Euro Investitionssumme, 200 Hotelzimmer und 40 Chalets sowie 400 Arbeitsplätze. Der Baubeginn ist frühestens in zwei Jahren.

„Fünf Jahre haben wir daran gearbeitet, es war ein schwieriges Unterfangen“, sagt der Köflacher Bürgermeister Helmut Linhart (ÖVP) zur „Krone“. Am vergangenen Donnerstag habe die Investorengruppe rund um den steirischen Architekten Thomas Pucher (Urban Future Holding) dann grünes Licht gegeben.

Sie will 120 Millionen Euro in das Mega-Projekt investieren. „Es fließen keine öffentlichen Gelder“, betont Linhart. Gebaut werden soll auf einem gepachteten, hügeligen Grundstück am Areal des Lipizzanergestüts Piber. Das Konzept als Themenresort für Pferdebegeisterte (mit einer in den Hang gebauten Reithalle!) sei in enger Abstimmung mit der Spanischen Hofreitschule erarbeitet worden, sagt Pucher. Deren neue Geschäftsführerin, Sonja Klima, hat dem Projekt Rückenwind gegeben, der Aufsichtsrat hat dem Konzept einstimmig zugestimmt.

Internationale Gäste im Fokus
„Das Hotel wird ähnlich einem Bienenstock konzipiert, eine Mischung aus Gebäude und Berg“, sagt Pucher. An Bord ist auch eine weltweit tätige Hotelgruppe, die noch nicht verraten wird. Internationale Gäste zählen zur Zielgruppe.

Bürgermeister Linhart, der Köflach als „Pferdehauptstadt Europas“ positionieren möchte, spricht von einem „Jahrhundertprojekt“. Die nächsten Schritte (Flächenwidmung, Baugenehmigung etc.) werden erst nach der Wahl erfolgen. 2022 soll der Spatenstich stattfinden, die Inbetriebnahme dann 2024.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 23°
wolkig
9° / 23°
wolkig
10° / 23°
wolkig
10° / 23°
wolkig
7° / 23°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.