19.06.2020 18:36 |

600 Demonstranten

Ein 380-kV-Protestring rund um den Nockstein

Bei der allwöchentlichen Protestaktion der 380-kV-Freileitungsgegner stand am Freitag der Nockstein im Mittelpunkt. Von zwei Seiten aus marschierten die Aktivisten auf den beliebten Salzburger Ausflugsberg und trafen sich schließlich zur Ringschließung mittels Menschenkette. Die Leitung soll direkt über den Berg führen.

Ein Bananenmast am Bergrücken, ein 84 Meter hohes Stahlmonster am Fuß des beliebten Salzburger Ausflugsziels. Das wollen die Gegner der 380-kV-Freileitung nicht akzeptieren. Sie pochen weiter auf eine Erdkabelvariante. Die wöchentlich stattfindende Protestaktion führte sie nach dem Dax Lueg und der Stadt Salzburg am Freitag nach Koppl zum Fuße des Nocksteins. Nach den Protestkundgebungen marschierten an die 600 Demonstranten über zwei verschiedene Wege gen Gipfel und vereinten sich dann mit zwei Menschenketten zu einem Protestring. „Es war wieder eine gute Stimmung. Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt, daher ist die Zahl der Teilnehmer doch beachtlich“, sagt Franz Fuchsberger vom Verein Fairkabeln.

Es wird natürlich nicht die letzte Aktion gewesen sein. Für Ende Juni ist wieder in Bad Vigaun ein Protest geplant. Dort haben die Demonstranten seit Mitte Jänner die Rodung eines Waldes, durch den die Leitung führen soll, verhindert – mit gerichtlichen Nachspiel, wie auch am Dax Lueg.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)