19.06.2020 09:00 |

Max Mayr-Melnhof

Landesjäger: „Nicht geschafft, Bauern zu schützen“

Landesjägermeister Max Mayr-Melnhof hält den Abschuss eines Wolfes für schwierig. „Wölfe sind intelligente Tiere“, betont Mayr-Melnhof.

Herr Mayr-Melnhof, was halten Sie vom nun bewilligten Abschuss von Problemwölfen im Großarltal sowie in Teilen des Gasteinertals?

Wölfe sind intelligente Tiere. Sie lassen sich schon schwer ködern. Einen Wolf zu jagen, ist deswegen äußerst schwierig. Es kommt jedenfalls immer auch auf den Zufall an.

Wie löst man eine solch herausfordernde Aufgabe?

Man kann den Wolf zuerst beobachten. Über die DNA lässt sich feststellen, welcher Wolf der Problemwolf ist. Mit Fotofallen, also Kameras, die im Wald aufgestellt werden, kann man sehen, wo der Wolf unterwegs war. Doch selbst wenn man den Wolf aufspürt, wird es wahrscheinlich schwierig einen Jäger zu finden, der ihn letztlich abschießt. Ich glaube kein Jäger will sich danach der zu erwartenden Kritik durch die Medien und die Umweltschützer aussetzen.

Sie halten selbst Schafe am Untersberg. Was würden Sie tun, wenn ein Wolf Ihre eigene Herde anfällt?

Darauf kann ich keine Antwort geben. Aber ich appelliere an die Politik, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu ändern.

Wieso?

Die Wolfsrisse im Großarltal sind nun ein Jahr her. Doch wir haben es nicht geschafft, unsere lokalen Bauern zu schützen.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.