Vorfall bei Tankstelle

Bewusstloser nicht geholfen: Ermittlungen laufen

Am Mittwoch ist eine Frau im niederösterreichischen Bezirk Melk plötzlich zusammengesackt. Die Frau blieb reglos am Boden liegen. Mehrere Personen sollen dies bemerkt, aber über einen längeren Zeitraum hinweg nicht geholfen haben. Die Polizei ermittelt nun gegen die Anwesenden wegen unterlassener Hilfeleistung.

Wie der „Kurier“ und die „NÖN“ online berichteten, gab eine Mitarbeiterin der Tankstelle an, zwar den Rettungs-Notruf aufgrund des Vorfalls gewählt, dort aber niemanden erreicht zu haben. Sie habe sich deshalb schließlich bei der Polizei gemeldet.

Die umgekippte Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Sie befindet sich in einem kritischen Gesundheitszustand.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 21°
wolkig
11° / 21°
wolkig
13° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.