15.06.2020 21:00 |

Dubiose Anrufe

Polizei warnt vor neuen Bitcoin-Betrügern

Eine Angestellte einer Pinzgauer Trafik ging einer Telefonbetrügerin auf den Leim: Die Anruferin brachte die Frau am Montag dazu, ihr Codes mehrerer Bitcoin-Gutscheines zu übermitteln - die Unbekannte gab sich als Mitarbeiterin der Firma aus, die die Bons vertreibt.

Der Schaden beläuft sich auf einen dreistelligen Euro-Betrag. Die Polizei kennt die Masche der Unbekannten, um an die Kryptowährung zu gelangen. Derzeit kontaktieren viele noch unbekannte Täter die Angestellten von Trafiken, Tankstellen und Postpartnern und bitten sie, ihnen die Codes der Ladekarten bekannt zu geben.

Die Beamten raten, keinesfalls Codes bekannt zu geben und derartige Anrufe an der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.