05.06.2020 11:06 |

Völlige Verwahrlosung

Im Schuppen eines Steirers lagen zwei tote Hunde

Zwei tote Hunde in Plastiksäcken, 24 weitere Tiere in absoluter Dunkelheit in einem Container gehalten, alles voller Fliegen: Eigentlich waren die Behörden wegen einer gemeldeten „Geruchsbelästigung“ und ständigem Hundegebell zu einem Haus eines 40-jährigen Oststeirers in Anger gerufen worden, aufgedeckt haben sie allerdings Tierhaltung unter miserablen Umständen. 

Es handelt sich um Tiere, die vorher schon zum Teil Schreckliches mitgemacht haben dürften. Wie ein rumänischer Straßenhund. Oder eine Hündin, die angeblich trächtig hätte ertränkt werden sollen und laut Tierschutzverein in letzter Minute gerettet werden konnte. Die armen Geschöpfe hätten auf der Pflegestelle bestens aufgehoben sein sollen.

Eingepfercht in ein Containerhaus, etwa 30 Quadratmeter groß, ohne frische Luft, in absoluter Dunkelheit wurden zehn große Hunde und fünf Welpen sowie acht Katzenbabys und die Mutter vorgefunden. Wie lang sie darin waren, weiß nicht einmal jener steirische Tierschutzverein, der einige seiner Schützlinge dort untergebracht hatte. 

„Ich habe versagt“
Die Obfrau gibt sich geschockt: „Ich war seit Monaten wegen Corona nicht mehr dort, aber davor war alles in Ordnung!“ Sie muss zugeben: „Ich habe die Verantwortung - und habe darin versagt.“ Noch dazu ist das nicht einmal eine angemeldete Pflegestelle - „das habe ich verabsäumt“

Polizisten der Inspektion Anger machten nach Beschwerden aus der Bevölkerung die grausame Entdeckung. Zudem war das Wohnhaus hochgradig mit Müll übersät. Aus einem ebenso vermüllten Geräteschuppen, aus dem starker Verwesungsgeruch drang, konnten unter dem Müll zwei stark verweste Hundekadaver in Plastiksäcken vorgefunden werden. 

„Der Aktive Tierschutz und die Polizei haben in dieser Causa grandiose Arbeit geleistet!“, lobt Amtstierarzt Gerhard Kutschera. Die Vierbeiner werden jetzt auch in der Grazer Arche Noah liebevoll betreut. Der 40-Jährige, der nicht einvernommen werden konnte, wird wegen des Verdachts der Tierquälerei angezeigt.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Eva Blümel
Eva Blümel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 30°
wolkenlos
14° / 29°
heiter
13° / 30°
wolkenlos
16° / 29°
heiter
12° / 27°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.