Kolumne: Mega-Ausfälle

Rapids Peschek warnt: Großes Durchatmen blieb aus

Eine Erleichterung, ja, Durchatmen, noch nicht, sagt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek nach dem Wiederbeginn des Fußballs in Österreich und sendet eine Warnung an alle Vereine. Kolumne von Rainer Bortenschlager.

Der Ball rollt wieder - aber das große Durchatmen bleibt aus. „Der Fußball wurde wiederbelebt“, sagt Christoph Peschek. „Aber er liegt noch auf der Intensivstation.“ Wobei Rapids Geschäftsführer betont: „Das gilt für allein Österreich.“

Peschek als Lautsprecher
Weshalb Peschek weiter als Lautsprecher auftritt. „Ein Abbruch hätte rechtlich und wirtschaftlich noch schlimmere Folgen gehabt. Aber Geisterspiele kosten auch nur Geld. Dieses Bewusstsein müssen wir schärfen.“ Denn die Fixkosten bleiben, das TV-Geld macht etwa bei Rapid „nur“ sieben Prozent vom Budget aus. Daher Pescheks Appell an die Politik: „Bitte das umsetzen, was angekündigt wurde. Wie in der Kunst und der Kultur.“

1,6 Millionen fehlen
Konkret fordert er einen Umsatzentgangszuschuss. Bei Rapid fallen schon jetzt bis Saisonende 1,6 Millionen Euro aus Tagestickets, Fanartikeln und Gastronomie weg. Wie Sponsoren reagieren, ist fraglich. Viele kämpfen selbst ums Überleben. „Wir alle brauchen daher Fans wie ein Bissen Brot“, so Peschek. Der auch die schlimmste aller Hochrechnungen anstellte: „Noch eine Saison ohne Zuschauer würde uns bis zu 20 Millionenkosten.“

Das wäre das Ende. Aber für alle Klubs.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.