22.05.2020 21:15 |

Hürden für Beamten

Polizist über Raser: „Lenker kennen uns schon“

Zwei mal diese Woche kam es in Salzburg-Lehen in der Ignaz-Harrer-Straße zu nächtlichen Verkehrsunfällen. Verkehrsreferent Rudolf Wimpissinger (58) vom Salzburger Stadtpolizeikommando erklärt, warum es schwer ist, den Tempobolzern Herr zu werden. „Einige Lenker kennen uns schon“, sagt Wimpissinger. 

Herr Wimpissinger, ist die Ignaz-Harrer-Straße ein Raser-Treffpunkt?

Man muss zuerst klarstellen: Nicht jeder Unfalllenker ist automatisch gleich ein Raser. Aber natürlich ist überhöhtes Tempo - gerade auf leeren Straßen - neben anderen Komponenten eine Ursache für Verkehrsunfälle. Oft kommen mehrere Faktoren zusammen. Tatsächlich kam es an der gleichen Stelle in Lehen bereits am Dienstag zu einem Unfall. Straßen, wo gerast wird, haben wir aber nicht nur in Lehen. Auch in der Imbergstraße, am Rudolfskai oder in der Alpenstraße überschreiten Lenker oft die erlaubten Geschwindigkeiten.

Was unternimmt die Polizei gegen Raser?

Natürlich sind wir uniformiert sowie in Zivil unterwegs und führen Laser- oder Radarmessungen durch. Doch das ist nicht immer leicht, weil uns einige Lenker schon kennen oder auch gut vernetzt sind.

Gibt es in Salzburg eine echte Raser-Szene?

Nein. Aber wir haben in Salzburg eine Tuning-Szene. Auch solche Lenker überschreiten oft Geschwindigkeiten. Oft sind die Übergänge fließend. 

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.