02.05.2020 13:30 |

Gegen Leitschiene

Schwerverletzte bei Unfall auf Tauernautobahn

Am Samstag ist eine Kärntnerin (36) bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn in Richtung Salzburg auf Höhe Gmünd verletzt worden. Die Frau prallte mit ihrem Auto erst gegen die rechte Leitschiene, dann gegen die Mittelleitschiene. Die Feuerwehr schnitt die Verletzte aus dem Pkw-Wrack.

Ein Rettungshubschrauber des Roten Kreuzes flog sie ins Klinikum Klagenfurt. Die Autobahn war wegen der Aufräumarbeiten in beiden Fahrtrichtungen rund eine Stunde lang gesperrt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol