Gemeinschaftsaktion

1000 Laptops wurden schon an Schulen übergeben

Steiermark
30.04.2020 18:00

Damit alle steirischen Schüler dem Unterricht von zuhause aus folgen können, hat das Land Steiermark mit der Unterstützung von bekannten Unternehmen die Ausstattung von steirischen Schülerinnen und Schülern mit mobilen Endgeräten in eine rasche Umsetzung gebracht. Das Motto lautet „Gemeinsam stark, gemeinsam steirisch“.

Als Partner fungieren die Energie Steiermark, die IV, die WK, die Raiffeisen-Landesbank, die Steiermärkischen Sparkasse, die Grazer Wechselseitige Versicherung sowie die Anton Paar GmbH und die Knapp AG. „Ich bedanke mich bei allen Sponsoren für ihren wichtigen Beitrag. Für mich ist klar, dass wir jedenfalls Lehren aus der Corona-Zeit ziehen müssen. Als Forschungsland Nummer eins müssen wir das klare Ziel verfolgen, ‚Lernen auf Distanz‘ noch einfacher für alle steirischen Schüler zu ermöglichen“, sagt Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

Das Ziel des Gemeinschaftsprojektes „Gemeinsam stark, gemeinsam steirisch“ ist es, Kindern aus Familien mit Bedarf, die bislang dem digitalen Unterricht nicht oder nur eingeschränkt folgen konnten, die Teilnahme in Zeiten von „Distance-Learning“ zu ermöglichen. Seit 16. April wurde mittels Erhebung ein Bedarf von 1380 mobilen Endgeräten festgestellt. Bis heute wurden bereits mehr als zwei Drittel der benötigen mobilen Endgeräte in die Verteilung gebracht. Die verbleibende Anzahl wird in den nächsten Tagen übermittelt.

LR Ursula Lackner, LR Juliane Bogner-Strauß, LH Hermann Schützenhöfer und LH-Stv. Anton Lang (vorne v. li.) mit Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner sowie den Unterstützern der Aktion „Gemeinsam stark, gemeinsam steirisch“. (Bild: Land Steiermark/Streibl)
LR Ursula Lackner, LR Juliane Bogner-Strauß, LH Hermann Schützenhöfer und LH-Stv. Anton Lang (vorne v. li.) mit Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner sowie den Unterstützern der Aktion „Gemeinsam stark, gemeinsam steirisch“.

„Die Bereitstellung von Laptops trägt dazu bei, dass auch für Kinder und Jugendliche, deren Eltern es finanziell nicht so gut geht, ein optimaler Zugang zum Internet und damit zu Bildung und Information gewährleistet wird“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang. Die Schulen werden die Geräte leihweise und kostenlos an Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem Bedarf weitergeben und, wo notwendig, auch für einen entsprechenden Internetzugang sorgen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele