28.04.2020 07:30 |

Steirische Pflegeheime

„Missstände entstehen oft durch Überlastung“

Die Coronakrise stellt die Pflegebranche auf eine harte Probe. Auch in der Steiermark ist die Situation oft prekär. Was läuft falsch, was muss sich ändern? Wir haben nachgefragt.

Üerlastung, Stress, lange Arbeitszeiten - immer wieder hört man von schlechten Arbeitsbedingungen im Pflegewesen. Zuletzt sorgten mehrere Corona-Tote und Missbrauchsvorwürfe in einem steirischen Heim für Aufsehen - eine andere Einrichtung musste Anfang April aufgrund von Personalausfällen sogar geräumt werden.

Missstände durch Überforderung
„Der Ruf einer gesamten Branche ist momentan durch die Lage in einem Pflegeheim in Schieflage geraten. Die Situation ist tragisch, was den betroffenen Bewohnern widerfahren ist, ist unverzeihlich, “ erläutert Daniela Kollegger. Sie leitet in Graz eine Schule für Gesundheits- und Krankepflege. Wie es zu solchen furchtbaren Fällen kommen kann? „Missstände und Missbrauchsfälle entstehen meist durch große Überlastung der Pflegekräfte, hervorgerufen durch Personalmangel und den daraus resultierenden Überstunden.“

Belastender Beruf
Zudem ist die Pflege auch ohne fehlende Kollegen kein leichter Beruf: „Viele belastende Situationen aus dem beruflichen Alltag müssen verarbeitet werden“, erläutert Kollegger. Besonders drastisch wird der Personalmangel etwa dann, wenn Pflegekräfte erkranken. In diesem Fall müssen dann oftmals die verbleibenden Mitarbeiter auch noch die Arbeit der kranken Kollegen erledigen.

Mehr Lohn, Anerkennung und bessere Arbeitszeiten
Menschen in Pflegeberufen verdienen für ihre harte Arbeit mehr Anerkennung und höheren Lohn. Zudem sollen laut Kollegger kürzere Arbeitszeiten dafür sorgen. „dass längere Regenerationsphasen für die anspruchsvolle Arbeit der Pflegefachkräfte gewährleistet sind. Damit Missstände, die durch Überlastung entstehen, in Zukunft vermieden werden.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 15°
leichter Regen
11° / 16°
leichter Regen
9° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 14°
leichter Regen