Aktuelle Entwicklungen

Corona: Welt der Kinder ist aus den Fugen geraten

Steiermark
26.04.2020 07:47

Auch am Sonntag versorgen wir Sie mit allen Infos zum Geschehen rund um das Coronavirus in der Steiermark ++ Die Welt der Kinder und Jugendlichen ist aus den Fugen geraten ++ Quarantäne-Look-Wettbewerb in Weiz ++ Steirische Corona-Party erhitzt weiterhin die Gemüter ++ Die steirischen Betreiber von Fitnessstudios wollen nicht Ende, sondern Mitte Mai öffnen ++ Gedicht zaubert Lächeln ins Gesicht

12.42 Uhr: Handgeschrieben. Jedem Mitglied des Seniorencafés schickte Irene Luegger vom Roten Kreuz Birkfeld ein handgeschriebenes Gedicht. Aber lesen Sie am besten selbst, Sie werden garantiert lächeln!

10.18 Uhr: Öffnung Ende Mai zu spät? 230 Fitnessstudios, etliche weitere Unternehmer und Trainer scharren in den Startlöchern. Ende Mai dürfen sie wieder aufsperren. Für viele zu spät, sie wollen bereits Mitte Mai ihre Pforten öffnen. Das Problem: Pro Monat rechnet die Wirtschaftskammer Steiermark mit einem Umsatzschaden von 50 Millionen Euro. Ende Mai könnten 30 bis 40 Prozent der Studios insolvent sein.

(Bild: ©Wellnhofer Designs - stock.adobe.com)

9.41 Uhr: Neue Details. Die Corona-Party eines steirischen Unternehmers mit seinen Freunden beschäftigt und erhitzt die Gemüter auch weiterhin. Ständig kommen neue Details ans Tageslicht.

8.39 Uhr: Quarantäne-Wettbewerb. „Bleib zuhause“ - das ist eine der Teilnahmebedingungen eines Gewinnspiels der Jungen Stadt Weiz auf Facebook. Um was es geht? Jeder, der ein Foto von seinem Quarantäne-Look hochlädt kann etwas gewinnen. Wir finden: ein netter Zeitvertreib!

(Bild: Junge Stadt Weiz)

7.48 Uhr: Schwierige Zeit für Kinder und Jugendliche. 150 bis 200 Anrufe gehen laut der steirischen Kinder- und Jugendanwältin Denise Schiffrer-Barac wöchentlich bei ihr ein. Es sind Kinder, Jugendliche, Eltern, aber auch Großeltern, die sich mit ihren Sorgen melden. Durch die Beschränkungen sei der Gesprächsbedarf deutlich gestiegen, latente Konflikte beginnen aufzubrechen. Schiffrer-Barac fordert daher, die Situation für diese besonders verletzliche Gruppe bald zu verbessern, Kindeswohl müsse vorrangig beachtet werden.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele