21.04.2020 09:56 |

Queen Elizabeth II.

Stiller 94. Geburtstag inmitten der Coronakrise

Die britische Königin Elizabeth II. ist am Dienstag 94 Jahre alt geworden. Doch dieser royale Geburtstag dürfte wie kaum ein anderer in Erinnerung bleiben. Wohl erstmals seit die Monarchin 1952 den britischen Thron bestieg, gab es keine Fahnenpflicht für öffentliche Gebäude, auch Kanonendonner im Londoner Hyde Park und am Tower hatte sich die Queen verbeten.

Das sei "nicht angemessen" inmitten der Coronavirus-Pandemie, befand die Königin. 

Auch die Militärparade Trooping the Colour, die immer im Juni zur Feier ihres Geburtstags stattfindet, wurde abgesagt. Sie werde sich wohl mit Familienmitgliedern per Videokonferenz unterhalten, sagte eine Palastsprecherin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Glückwünsche auf Instagram
Statt jubelnden Untertanen zu winken, verbrachte Elizabeth II. ihren Geburtstag auf Schloss Windsor an der Seite ihres 98 Jahre alten Mannes, Prinz Philip. Dorthin hatten sich die beiden schon Mitte März zurückgezogen. Sie werde per Videokonferenz mit Familienmitgliedern sprechen, sagte eine Palastsprecherin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Glückwünsche aus der Familie kamen bereits am Morgen per Social Media. „Wünschen Ihrer Majestät der Queen heute alles Gute zum 94. Geburtstag!“, schrieben Prinz William (37) und Herzogin Kate (38), dazu posteten sie ein Foto, das beide mit der Queen bei einer Gartenschau in London im vergangenen Jahr zeigt.

Charles gratuliert mit Foto-Collage
Beinahe wortgleich gratulierten der gerade erst von der Lungenkrankheit Covid-19 genesene Thronfolger Prinz Charles (71) und Herzogin Camilla (72), ebenfalls auf Instagram.

Sie posteten dazu eine kleine Foto-Collage aus mehreren Jahrzehnten, die Charles einmal als Baby in einem Gitterbett mit seiner Mutter zeigt, ein anderes Mal bei einem Sport-Event als Mann mittleren Alters und zwei Fotos, die ihn bereits als ergrauten Herrn an der Seite seiner noch immer rüstigen Mummy zeigen, wie er die Queen immer wieder auch öffentlich nennt. 

Etwas nüchterner war der Gruß vom Erzbischof von Canterbury, Justin Welby. Für die Queen werde an ihrem Geburtstag wie immer gebetet, twitterte er und fügte hinzu: "Sie dient unserem Land weiterhin mit großartiger Würde und Treue." 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.