10.04.2020 06:00 |

Künstler-Duo

Die Corona-WG auf dem Grazer Schloßberg

Das Zerrini-Schlössl unter dem Grazer Uhrturm ist bereits seit vielen Jahren die temporäre Heimat von Künstlern aus aller Welt, die von der Stadt eingeladen werden. Die Stadtschreiberin Volha Hapeyeva und der Exilschreiber Uladzislaŭ Ivanoŭ bilden dort derzeit eine Corona-WG. Der „Krone“ erzählen sie von der Quarantäne in der Fremde.

Uladzislaŭ Ivanoŭ hätte sich seinen Aufenthalt in Graz wohl anders vorgestellt: Der Schriftsteller und Aktivist aus Weißrussland war eine Woche in der Stadt, da begann die Ausgangssperre: „Ich konnte mir noch ein paar Museen ansehen und ein bisschen durch die Stadt spazieren. Jetzt sitze ich in meinem goldenen Käfig auf dem Schloßberg fest“, erzählt er.

Alte Bekannte in der neuen Heimat
Seine Mitbewohnerin ist zum Glück keine Fremde. Die Stadtschreiberin Volha Hapeyeva stammt ebenfalls aus Weißrussland: „Wir kennen uns schon seit zehn Jahren, aber so nah wie jetzt, waren wir uns auch noch nie“, schildert sie. Beide unterrichten an der belarussischen Exiluniversität in Vilnius, wenn sie nicht gerade Stipendien wie jenes in Graz haben: „In unserer Heimat existieren viele Freiheiten nur am Papier. Ein schwules Leben etwa gibt es nur im Untergrund, viele Aktivisten sind im Exil“, schildert Ivanoŭ.

Gutes Miteinander
Das Miteinander in Graz funktioniert gut: „Jeder verbringt für sich Zeit am Schreibtisch. Aber dazwischen kochen wir gemeinsam, trinken Kaffee und reden einander gut zu“, schildert Hapeyeva. „Irgendwie ist diese erzwungene Isolation für mich als Autor ganz produktiv“, ergänzt Ivanoŭ. Auf einem seiner einsamen Spaziergänge hat er eine Pestsäule entdeckt, die ihn inspiriert hat: „Ich schreibe nun an einer Liebesgeschichte, die in Graz zur Zeit der letzten großen Epidemie um 1680 spielt“, schildert er.

Vielleicht ein paar gefärbte Eier
Für Ostern haben die beiden keine besonderen Pläne: „Mein Glaube ist die Natur und auch Uladzislaŭ ist kein gläubiger Mensch. Aber vielleicht färben wir ein paar Eier und freuen uns, dass wir zusammen sind.“

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 24°
einzelne Regenschauer
11° / 24°
einzelne Regenschauer
12° / 25°
wolkig
13° / 25°
wolkig
10° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.