Virus erreicht Militär

Salzburger Soldat infizierte sich mit Virus

Salzburg
23.03.2020 16:35

Ein Salzburger Bundesheerangehöriger ist mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt gibt es 19 Fälle im Bundesheer. Elf davon in Oberösterreich, drei in der Steiermark und je einer in Niederösterreich, Tirol und Wien.

Bei dem betroffenen Bundesheerangehörigen handelt es sich um einen Kadersoldaten aus der Schwarzenbergkaserne. „Die Ansteckung erfolgte jedoch nicht im Dienst, sondern im privaten Bereich“, wie Sprecher Rene Auer erklärt. Der Corona-Patient und seine laut Heer rund 20 Kontaktpersonen stehen nun unter Quarantäne. Bei der Infektion handle es sich um einen milden Verlauf der Krankheit.

Wie viele Verdachtsfälle es gibt, ist unbekannt. Betroffen sind sowohl Grundwehrdiener als auch Berufssoldaten. Nach Angaben von Generalstabschef Robert Brieger sind bei den Auslandskontingenten (rund 1200 Soldaten aktuell) noch keine Fälle bekannt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele