23.03.2020 15:07 |

13 Patienten verlegt

Fünf Mitarbeiter im Halleiner Spital erkrankt

Nachdem im Krankenhaus Hallein gestern fünf Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, wurden zwei betroffene Stationen unter Quarantäne gestellt. Die Geburtenstation bleibt weiterhin offen. Heute werden 13 Patienten in das Krankenhaus nach St. Veit verlegt.

Bei den infizierten Personen handelt es sich um vier Pfleger und einen Mitarbeiter aus der Administration. Rund 50 Personen aus dem Krankenhaus befinden sich derzeit in Isolation.

Die Patientinnen und Patienten im Krankenhaus Hallein werden weiterhin gut versorgt: Die Station 2 (Innere Medizin, Palliativstation, Intensivstation) wird von einem verkleinerten Team betreut. Auf den Stationen 3 (Chirurgie) und 4 (Gynäkologie) wird personell im normalen Betrieb weitergearbeitet. Zusätzlich werden heute 13 Personen in das Krankenhaus nach St. Veit verlegt.

Derzeit gibt es 367 COVID-19-Erkrankungen im Bundesland.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol