15.03.2020 10:42 |

Kampf gegen Corona

Tirol: „Ohne triftigen Grund darf niemand hinaus“

Das Coronavirus trifft Tirol mit voller Wucht - die Zahl der Erkrankungen steigt stetig und hat am Sonntagmorgen 245 erreicht. Die Schritte im Kampf gegen das Virus werden deshalb täglich verschärft. „Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen“, verkündet der Landeshauptmann am Sonntagvormittag. Tirol verhängt quasi die Ausgangssperre. 

„Tirol befindet sich aktuell in der schwierigsten Situation, die wir in der Nachkriegszeit je hatten“, eröffnet der Landeshauptmann. „Wir werden nun Maßnahmen ergreifen, um uns alle gegenseitig zu schützen. Damit sich dieses Virus nicht weiter ausbreitet und wir so rasch als möglich wieder so in dem Land leben können, wie wir unser Land lieben.“

„Daher verordnet das Land Tirol eine Verkehrsbeschränkung aller Personen, die sich im Land Tirol aufhalten. Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen“, sagt der Landeshauptmann. 

  • Prinzipiell wird eine Verkehrsbeschränkung aller Personen vorgenommen, die sich im Land Tirol aufhalten.
  • Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen.
  • Es gibt aber einige Ausnahmen. Die Ausnahmen sind: Beruflich notwendige Gründe, medizinische Versorgung, Versorgung der Grundbedürfnisse, Rückkehr zum eigenen Wohnort und wenn es berechtigte Gründe zum Verlassen des Landes gibt. Die Menschen dürfen nur noch in Ausnahmefällen das eigene Haus verlassen. Es ist aber erlaubt, einkaufen zu gehen, Besorgungen bei der Apotheke zu machen, Geld vom Geldautomaten abzuheben, zum Arzt zu gehen oder den Hund auszuführen.
  • Der Weg zum Arbeitsplatz und zurück nach Hause ist erlaubt. Allerdings sind die Menschen angehalten,nach Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten. Besuche bei Älteren und Minderjährigen, körperlich geschwächten Personen und Behinderten sind jedoch erlaubt. 
  • Weiters darf man Besorgungen und Erledigungen für jene Menschen machen, die die Wohnung nicht verlassen können oder aufgrund ihres hohen Alters nicht mehr verlassen sollen.
  • Die Exekutive darf Menschen und Autos anhalten und kontrollieren, damit die neuen Maßnahmen auch eingehalten werden. 
  • Diese Maßnahme gilt vorerst für 1 Woche und tritt mit Aushang der Verordnung heute in Kraft.

Günther Platter betont, er wisse, wie viel er von der Bevölkerung verlange. Aber diese Schritte seien nun notwendig, damit „wir unser Land bald wieder zurück in die Normalität führen.“

„Die internationale Erfahrung zeigt uns, dass es nur möglich ist dieses Virus einzudämmen, wenn wir uns alle extrem einschränken“, fährt der Landeshauptmann fort. Die Tirolerinnen und Tiroler können weiterhin ihren Beruf ausüben, weshalb unter anderem auch die Versorgungssicherheit unseres Landes gewährleistet bleibt. Das garantiere ich Ihnen.“

Zudem dankt Platter all jenen, die in den vergangenen Tagen übermenschliches geleistet haben und leisten. Insbesondere:

  • Den Ärztinnen und Ärzten
  • Dem Pflegepersonal
  • Den Apothekerinnen und Apothekern
  • Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Lebensmittelhandel
  • All jenen, die die Grundversorgung garantieren wie etwa Fahrer von Lebensmitteltransporten und Mitarbeiter der Post
  • Allen Exekutivorganen, Blaulichtorganisationen und Mitarbeitern der Krisenstäbe
  • Insbesondere danke ich auch der österreichischen Bundesregierung und Bundeskanzler Sebastian Kurz für die sehr gute Zusammenarbeit und dass sie alles unternehmen, um das Virus einzudämmen.

Auch ein psychosozialer Dienst werde eingeführt, damit Menschen über ihre Sorgen sprechen können. „Ich bin einfach unglaublich stolz auf Sie. Jetzt heißt’s dahoam bleiben, wir packen‘s“, schließt Tirols Landeshauptmann.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 9°
Regen
4° / 9°
leichter Regen
3° / 9°
Regen
5° / 8°
Regen
2° / 12°
bedeckt