11.03.2020 17:53 |

Auch Klinikmitarbeiter

Corona: 15 weitere infizierte Personen in Tirol

Im Laufe des Mittwochs gab es in Tirol einen sprunghaften Anstieg bei den Corona-Neuinfizierungen! Am Abend wurden 15 weitere Fälle bekannt. Insgesamt stieg die Zahl der Erkrankten damit auf 57. Erstmals wurde auch ein Mitarbeiter der Klinik Innsbruck positiv getestet. 

Zu den Neuinfizierten: Betroffen sind insgesamt neun Personen in Kappl im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, die größtenteils von außerhalb Tirols stammen. Einige von ihnen waren als Ski- und Snowboardlehrer tätig. Auch ein 29-jähriger Mann aus Völs ist erkrankt, nachdem er die in Ischgl mittlerweile behördlich gesperrte Bar „Kitzloch“ besucht hatte.

Ansteckung bei Studentenfeier
Außerdem gibt es einen Zusammenhang mit einer Erasmus-Studenten-Feier: Ein 26-Jähriger aus Innsbruck dürfte sich dort mit dem Coronavirus angesteckt haben. Auch ein 25-jähriger Mann erkrankte, der eine Vorlesung besucht hat, an der nach derzeitigem Informationsstand auch eine Person teilnahm, die positiv auf den Coronavirus getestet wurde.

Aufenthalte in Italien und Ischgl
Auch wurden zwei Personen aus dem Bezirk Innsbruck-Land bzw. Bezirk Schwaz positiv getestet, nachdem sie sich in der Lombardei bzw. Bozen aufgehalten hatten. Auch im Bezirk Reutte gibt es einen positiven Fall: Eine Slowakin, die beruflich in Berwang tätig ist, hielt sich Anfang März mehrere Tage in Ischgl auf und ist nun am Virus erkrankt.

Kontaktpersonen ausforschen
„Auch wenn die Fallzahlen steigen, wird bei jeder einzelnen Erkrankung eine umfassende Nachverfolgung hinsichtlich der Kontaktpersonen vorgenommen. Die betroffenen Personen wurden umgehend isoliert und befinden sich in häuslicher Quarantäne - sie weisen milde Symptome auf“, betont Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber.

Klinik-Mitarbeiter positiv getestet
Für Aufregung sorgte auch ein positiver Befund eines Mitarbeiters der Klinik Innsbruck. Der Betroffene arbeite nicht im Patientenbereich, konnte der Sprecher des größten Krankenhauses in Westösterreich am Nachmittag beruhigen. Kontaktpersonen des Erkrankten waren drei Kollegen. Diese wurden ebenso wie der Betroffene in Quarantäne gesetzt. Derzeit gebe es keine Hinweise, dass sich weitere Personen oder gar Patienten angesteckt hätten, heißt es. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 6°
Schneeregen
-6° / 6°
stark bewölkt
-7° / 3°
stark bewölkt
-4° / 8°
stark bewölkt
-2° / 6°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.