11.03.2020 11:28 |

Entscheidung gefallen

Causa GAK: Ex-Präsident Roth wird nicht angeklagt

Fast 15 Jahre lang wurde ermittelt, nun ist die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft zu einem Ergebnis gekommen. Ex-GAK-Präsident Rudi Roth wird nicht angeklagt! Dasselbe gilt für die früheren Präsidenten Stephan Sticher und Harald Fischl.

Seit 2007 ermittelte die Grazer Staatsanwaltschaft gegen 29 Personen, 2016 wurde der Fall GAK an die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) übergeben. Im Visier der Ermittler standen unter anderem auch ehemalige Klub-Präsidenten. Ermittelt wurde wegen grob fahrlässiger Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen, schweren Betruges und wegen Finanzvergehen.

Vor einem Jahr wurde für die ersten vier Fälle ein Abschluss erzielt und ein Vorhabensbericht an die Oberstaatsanwaltschaft Wien geschickt. Nun hat die Staatsanwaltschaft alle Entscheidungen getroffen.

„Mein Mandant ist erleichtert“
Wie Alexander Isola, der Anwalt von Rudi Roth, gegenüber der „Krone“ bestätigt, gibt es keine Anklage gegen den Ex-GAK-Präsidenten: „Mein Mandant ist erleichtert, dass die seit 2007 geführten Untersuchungen nunmehr abgeschlossen sind.“

Auch die Ermittlungen gegen die früheren Präsidenten Stephan Sticher und Harald Fischl wurden eingestellt. Dasselbe gilt für einen Ex-Rechnungsprüfer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 24°
heiter
9° / 24°
heiter
10° / 24°
heiter
12° / 25°
heiter
10° / 24°
einzelne Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.